Finale im Fernsehen

Die Fußball-Viertligisten Rot-Weiß Essen und FC Kray haben die Chance, im Fernsehen auf sich aufmerksam zu machen, denn es wird eine Premiere geben: Am 14. Mai (Christi Himmelfahrt) berichtet der WDR erstmals in einer Live-Konferenzübertragung von den drei Herren-Pokalendspielen der Fußball-Landesverbände Mittelrhein (FVM), Niederrhein (FVN) und Westfalen (FLVW). Zudem werden alle Partien im Internet jeweils separat per Livestream unter sportschau.de gezeigt.

Im Niederrheinpokal-Halbfinale treffen am 21. Februar Rot-Weiss Essen und Nachbarn FC Kray aufeinander. Der Sieger kann sich also einen Sendeplatz in dieser Final-Konferenz sichern. Neben der möglichen Qualifikation für den DFB-Pokal natürlich ein weiterer Anreiz.

„Der DFB-Pokal ist Fußball-Faszination und Leidenschaft pur: Nur hier treffen Amateurklubs auf Bundesligisten, nur hier kann es der vermeintliche Underdog bis ins Finale nach Berlin schaffen“, erklärt WDR-Sportchef Steffen Simon. „Daher wollen wir den spannenden Weg der Amateurklubs in den DFB-Pokal begleiten.“