FC Kray sucht Coach: Jung, emotional, bescheiden

Trainer Michael Lorenz hat seinem Nachfolger mit dem Klassenerhalt eine Hypothek hinterlassen
Trainer Michael Lorenz hat seinem Nachfolger mit dem Klassenerhalt eine Hypothek hinterlassen
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In Essen sind Trainer in diesen Tagen sehr heiß begehrt: So suchen die beiden Regionalligisten Rot-Weiss und der FC Kray derzeit noch nach einem neuen Coach, der die noch zu definierenden Ziele mit der Mannschaft erreichen möge.

In Essen sind Trainer in diesen Tagen sehr heiß begehrt: So suchen die beiden Regionalligisten Rot-Weiss und der FC Kray derzeit noch nach einem neuen Coach, der die noch zu definierenden Ziele mit der Mannschaft erreichen möge. Im Falle der Krayer, die in der vergangenen Saison unter Michael Lorenz fast sensationell den Abstieg vermieden hatten, dürfte es erneut allein um den Klassenerhalt gehen. Lorenz hatte sich nach dem letzten Spieltag bei Viktoria Köln zurückgezogen, in der kommenden Woche will man an der Buderusstraße einen Nachfolger präsentieren, so Team-Manager Fabian Decker gegenüber dieser Zeitung.

Ein Kandidat ist weiter Mircea Onisemiuc (wir berichteten), der in der vergangenen Spielzeit die kaum weniger schwierige Aufgabe, mit dem ETB nicht aus der Oberliga abzusteigen, erfolgreich bewältigt hatte. Gleichwohl scheint Onisemiuc nicht der einzige Gesprächspartner zu sein. In Kray ist man auf der Suche nach einem Coach, „der zu einer jungen Mannschaft, einem jungen Co-Trainer und einem jungen Team-Manager passt“, formuliert es Fabian Decker.

Krayer Tugenden

Darüber hinaus gelte es „Krayer Tugenden“ hoch zu halten: „Wir kommen über den Kampf, die Laufbereitschaft und die Emotion. Wir haben nichts dagegen, wenn ein Trainer das Team spielerisch weiterentwickelt, die Frage wird sein, wie schnell das klappen kann.“

Ebenfalls zu berücksichtigen: Der FC Kray sei ein besonderer Verein, mit einer engen Bindung untereinander und zu den Anhängern. Fabian Decker lacht: „Und viel verdienen wollen, sollte er bei uns auch nicht.“ Er ergänzt: „Gespräche mit Kandidaten laufen, ich bin optimistisch, dass wir bald eine Lösung präsentieren können.“

Ein Wort zur Kaderplanung: Nach der Vertragsverlängerung von Vincent Wagner sieht man sich an der Buderusstraße defensiv gut aufgestellt, auch wenn Willy Aubameyang – und danach sieht es derzeit aus – sein Engagement in Kray nicht fortsetzen wird. Fabian Decker: „Wir suchen noch einen defensiven Mittelfeldspieler, einen Sechser. Und natürlich einen Stürmer. Alles weitere wird man sehen.“