Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Regionalliga-Relegation

FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen

07.06.2012 | 18:00 Uhr
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
Ilias Elouriachi traf zum 1:0-Erfolg des FC Kray in der Regionalliga-Relegation gegen den KFC Uerdingen. (Foto: Michael Gohl / WAZ FotoPool)

Der FC Kray gewinnt das Hinspiel der Regionalliga-Relegation gegen den KFC Uerdingen mit 1:0. Damit stehen die Krefelder im Rückspiel in Essen mächtig unter Druck, während die Essener von einem möglichen Doppel-Aufstieg träumen kann. Kray nutzte die Überzahl, nach zwei unnötigen Platzverweisen der Uerdinger, zum Erfolg.

Auch der hoch ambitionierte KFC Uerdingen konnte die Krayer Himmelsstürmer, die noch in der vergangenen Spielzeit in der Landesliga auf Asche kickten, nicht stoppen. Stattdessen stehen die Krefelder nach der überraschenden Heimpleite vor dem Rückspiel am kommenden Sonntag in Essen mächtig unter Druck. Dabei hatte die Begegnung vor 6072 Zuschauern in Krefeld verheißungsvoll für die Gastgeber begonnen. Der NRW-Ligist machte mächtig Druck auf das Gehäuse von Gäste-Keeper Omar Allouche und erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit in Person von Angreifer Emrah Uzun zahlreiche hochkarätige Torchancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. 

Der FC Kray schlug eiskalt zu

Mitten in die Drangphase der Gastgeber schlugen die Krayer eiskalt zu. Ilias Elouriachi stand in der 30. Minute nach einem weiten Einwurf von Kevin Kehrmann im Strafraum des KFC goldrichtig und ließ Manuel Lenz aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Rami hatte wenige Zeigerumdrehungen später gleich zweimal das 2:0 auf dem Fuß. Der zukünftige Düsseldorfer verzog in beiden Situationen jedoch denkbar knapp.

Der KFC Uerdingen beraubte sich in der Folge durch zwei unnötige Platzverweise selbst aller Chancen. Erst sah Kapitän Ersan Tekkan kurz vor der Pause die Ampelkarte (43.), dann musste Marc André Nimptsch im zweiten Durchgang (71.) vorzeitig zum Duschen. Kray nutzte die Überzahl, hielt den Ball in den eigenen Reihen und ließ bis zum Abpfiff nichts mehr anbrennen.

Martin Herms (RevierSport)



Kommentare
08.06.2012
16:11
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von Soccer01 | #9

Natürlich würden sich die potenziellen Regionalligisten lieber auf Uerdingen, Wattenscheidt oder meinentwegen auch Velbert freuen, aber die Leistung von Kray nötigt Respekt ab. Als Sensation würde ich den Sieg nicht bewerten, dass war im Vorfeld schon klar, als dass für Uerdingen kein Selbstläufer wird. Der Wissel wird schon die richtige Taktik fürs Rückspiel finden und mit etwas Glück zieht Kray in RL ein...! Die Bezeichnung für die Heimstätte Kray-Arena ist für diese Bezirkssportanlage allerdings überdenkenswert und lächerlich zugleich!

08.06.2012
14:42
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von Komander | #8

DAS IST ABSOLUT GEIL SUPERFREUDE UND GLÜCKWUNSCH VON DER HAFENSTR.97 a

08.06.2012
14:16
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von egonmueller55 | #7

@ 5 und 6: Typisches Geheul des Verlieres oder einfach nur Neid auf den sportlichen Erfolg des FC Kray? Wieso muss denn der Auswärtsverein mehr machen als nötig um zu siegen? Die Uerdinger waren doch stehend k.o. und der Rest des Kommentars ist bei Lakis, dem windigen Immobiliengriechen, abgelauscht und genauso Unsinn. Mir übrigens auch neu, dass KFC Uerdingen, der Möchtegern-Hähnchenbrater, ein Stadion besitzt. Das gehört der Kommune. Tradition? Ja,die hat Uerdingen, vor allem in Sachen Zwangsabstieg wegen finanzieller Mauscheleien. Dafür durfte der Steuerzahler blechen, auf die Tradition kann man verzichten. Ansonsten hat der KFC Uerdingen null Tradition, die ist nämlich mit Bayer gestorben. Und überhaupt: im Fußball zählt nur eins: "Wichtig is aufm Platz". Wenn es fußballerisch nicht reicht, muss eben was anderes gesucht werden, ein bekannter Reflex. Und verglichen mit FC Kray hat Uerdingen noch mehr Fans, aber schon beim Vergleich mit RWE ist der KFC nur Provinz.

08.06.2012
13:12
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von exilzebra | #6

Was soll so eine Feierabendtruppe wie Kray in der Regionalliga??? Wer steigt dann als nächstes auf? FC Oberammergau 09? Also KFC Uerdingen, strengt Euch gefälligst mal an. Ihr habt Tradition, ein vernünftiges Stadion und Fans. Was hat Kray?

08.06.2012
13:07
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von Jameiker | #5

Unnötige Platzverweise - kann man wohl sagen - allerdings in der Hauptsache unnötig vom Schiedsrichter.
Wenn der FC Kray den Angsthasenfußball der letzten halben Stunde, als man gegen 9 Uerdinger noch nicht mal versuchte ein zweites Tor zu machen, zu Hause weiterspielt, wird das nichts mit der Regionalliga.
Schließt man an die erst halbe Stunde an, dann sind die Chancen allerdings sehr, sehr gut.

Spieler und Fans des FC Kray zeigten übrigens wie Unsportlichkeit geht -unnötige Schauspieleinlagen und Ball wegschießen da, diffamierende, herabwürdigende Schlachtrufe dort, das war noch nicht regionalligareif.

08.06.2012
07:38
FC Kray gewinnt das Relegationshinspiel gegen den KFC Uerdingen
von rotweissthomas1 | #4

Mit der Kurzstrecke zum Auswärtsspiel von RWE.
Dat wär wat!!

VIEL GLÜCK!
Ich will den Lakis heulen sehen.

07.06.2012
22:21
FC Kray gewinnt das Relegations-Hinspiel gegen den KFC Uerdingen
von dutsche | #3

Das war bis heute die Hitliste meiner Lieblingsvereine:
Rot-Weiß Essen
Borussia Dortmund
Hamburger SV
Inter Mailand.

Das ist ab heute meine neue Liste:
Rot-Weiss Essen
FC Kray
Borussia Dortmund
Hamburger SV
Inter Mailand.

Ich drücke dem FC Kray alle Daumen. Bis jetzt eine großartige Leistung!

07.06.2012
21:52
FC Kray gewinnt das Relegations-Hinspiel gegen den KFC Uerdingen
von oldgreywolve | #2

Glueckwunsch aus Barcelona!! Mann, Leute, ich drueck Euch echt alle Daumen, das Ihr das Rueckspiel packt!!! Aber die Uerdinger haben nix zu verlieren. Es duerfte eine packende Begegnung werden. Sch****e, das ich nicht dabei sein kann!!!!!!!!!

07.06.2012
19:56
FC Kray gewinnt das Relegations-Hinspiel gegen den KFC Uerdingen
von MagicMen | #1

Super,Super Super!!!
Das sieht doch jetzt richtig gut aus.
Das Märchen geht weiter.
Viel Glück im Rückspiel :-)

Aus dem Ressort
Rot-Weiss will gegen den SC Verl Kurs halten
Vorbericht
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt am Freitag um 18 Uhr an der Hafenstraße den SC Verl. Verl hat zuletzt zwar wenige Tore erzielt, aber ungeheuer stark verteidigt. „Wir müssen Geduld haben, das geht alles nicht auf Knopfdruck“, betont RWE-Trainer Marc Fascher.
ETB Baskets wollen in Heidelberg nachlegen
Basketball
Holprig waren die Saisonstarts ganz traditionell, oft genug gingen die ersten Spiele gleich in Serie verloren. Nach dem 96:82-Auftakterfolg gegen Chemnitz bietet sich den ETB Wohnbau Baskets daher eine seltene Gelegenheit: Nachzulegen – mit zwei Siegen in eine Spielzeit zu starten.
Lange Sperren für die Krayer Wagner und Elouriachi
Regionalliga
Fußball-Regionalligist FC Kray muss lange auf zwei Leistungsträger verzichten:Ilias Elouriachi, der beim 1:3 gegen den SC Wiedenbrück die Rote Karte nach einer Tätlichkeit gesehen hatte, ist vier Wochen gesperrt worden. Abwehrchef Vincent Wagner wird nach Rot gegen Wiedenbrück drei Wochen fehlen.
SGS Essen zeigt sich in Herford in Torlaune
Frauenfußball
Die SGS Essen präsentiert sich weiter in Torlaune. Nur drei Tage nach dem 5:1-Erfolg im DFB-Pokal gegen Werden Bremen schenkte der Frauenfußball-Bundesligist nun auch dem Herforder SV fünf Mal ein. Mit neun Punkten nach fünf Spieltagen stehen die Essenerinnen damit mehr als gut da.
Fußballverein akzeptiert lebenslange Sperre für Spieler
Gewalt im Fußball
Die DJK Jugendsport Altenessen hat überraschend die lebenslange Sperre für ihren Ex-Spieler akzeptiert. Der 21 Jahre alte Rotsünder hatte einen Gegenspieler in der Kreisliga C mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht und gegen den Kopf getreten. Die Spruchkammer hofft auf Abschreckung.
Umfrage
Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gewaltpräventionstraining als Pflicht für Täter.
3%
Geldstrafen für die Vereine der Täter.
1%
Der Ausschluss auffälliger Mannschaften vom Spielbetrieb.
24%
Konsequente strafrechtliche Verfolgung der Täter.
49%
Lange Sperren für die Täter.
5%
Lebenslange Sperren für Wiederholungstäter.
17%
997 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Rockets holen den Pott
Video
Skaterhockey