Favoriten bislang ohne Schwächen

Mit den letzten zwei Turniertagen gehen die „Internationalen German Senior Indoors“ im TVN Tennis-Zentrum in die entscheidende Phase. Große Überraschungen blieben bisher aus. In der „Königsklasse” der Herren 35 zog Mirco Heinzinger (ETB) durch einen 6:7, 6:0, 6:4-Sieg gegen Manuel Pfeiffer ins Viertelfinale ein. Sein Vereinskamerad Alexander Mühler hat bei den Herren 40 durch den 7:6, 6:1-Erfolg über Oliver Eggers das Halbfinale erreicht. Oliver Prätorius unterlag (ETB) bei den Herren 45 im Viertelfinale dem favorisierten Niederrheiner Matthias Müller-Seele in zwei Sätzen. Sein Vereinskamerad Ulf Michaelis erreichte die Runde der letzten Acht durch einen hart erkämpften 6:3, 5:7, 7:5- Sieg gegen Jörg Harmsen.

Nummer eins der Weltrangliste

Die an Nummer eins bei den Damen 55 gesetzte Sabine Schmitz (Etuf) gewann ihr Auftaktspiel locker mit 6:1, 6:2 gegen Edeltraut Horstmann. Problemlos überstand auch Karin Plaggenborg (Etuf) ihr Auftaktspiel.

Der Landauer Peter Adrigan beherrscht erwartungsgemäß souverän die Altersklasse 70. Die Nummer eins der Weltrangliste wurde von der Turnierleitung der Senior Indoo­rs 2015 zum „Player of the Year­“ gewählt. Auch die Kommission von Tennis Europe zeichnete ihn als Spieler des Tennis-Jahres 2014 aus.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE