Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Hockey

Etuf verspielt leichtfertig den Aufstiegstrumpf

17.06.2012 | 19:26 Uhr
Etuf verspielt leichtfertig den Aufstiegstrumpf
Hockey-Regionalliga, Club Raffelberg (Grün) gegen ETuF Essen. Kalkweg Duisburg-Wedau, 17.06.2012 Foto: Hayrettin ÖZCAN / WAZ FotoPool

Club Raffelberg – Etuf 4:3 (3:0). Hockey-Regionalligist Etuf unterlag beim Gastspiel in Raffelberg dem Club mit 3:4. Durch den 2:1-Sieg des OTHC Oberhausen fielen die Essener damit wieder auf den zweiten Tabellenplatz zurück – ein herber Rückschlag im Aufstiegskampf: Der große Vorteil, den sich das Team erarbeitet hatte, ist futsch.

Die Ermahnungen von Trainer Thorben Wegener vor dem Anpfiff fielen offensichtlich auf keinen fruchtbaren Boden. Sein Team verschlief den Auftakt völlig und lag nach vier Minuten bereits mit 0:2 hinten. Mannschaftsbetreuer Joachim Reinhardt haderte entsprechend: „Die Mannschaft hat Raffelberg offensichtlich unterschätzt.“ Tatsächlich: Die Duisburger konnten zweimal ziemlich ungehindert durch den Kreis kombinieren und zum Erfolg kommen.

Der Etuf erholte sich jedoch schnell von dem Schock und wurde drückend überlegen. Die Gäste bauten ihr Angriffsspiel jedoch zu kompliziert auf, verzettelten sich immer wieder in Einzelaktionen und erarbeiteten sich kaum zwingende Torchancen. Raffelberg bewies deutlich mehr Cleverness im Abschluss und erhöhte in der 25. Minute auf 3:0 – dem Pausenstand.

Zwei Minuten nach dem Wiederbeginn verwandelte der Gastgeber dann auch noch einen Siebenmeter zum 4:0. Die Aufholjagd begann eine Minute später: Nachdem Jonathan Ehling sich als sicherer Siebenmeterschütze auszeichnete, erzielte er mit der ersten Strafecke für den Etuf in der 42. Minute das 4:2. Zwei weitere kurze Ecken (51/52.) blieben allerdings erfolglos, der Anschlusstreffer kurz vor dem Schluss durch Matthias Hinsken kam dann zu spät. „Schade, wir haben ein sehr wichtiges Spiel im Kampf um den Zweitliga-Aufstieg durch die fehlende Einstellung in der ersten Viertelstunde aus der Hand gegeben“, so ein enttäuschter Joachim Reinhardt.

Dieter Meier



Kommentare
Aus dem Ressort
Anstoß für die Sportanlage im Krupp-Park-Süd
Stadtentwicklung
Der Untergrund wird in Kürze auf versteckte Hohlräume untersucht. Danach beginnen die Bauarbeiten für die neue städtische Sportanlage im südlichen Teil des Krupp-Parks zwischen Berthold-Beitz-Boulevard, Frohnhauser Straße und Haedenkampstraße. Geplante Fertigstellung: Ende 2015.
Der K.o. schmälert die Saison nicht
Skaterhockey
Nach der 8:11-Niederlage im Rückspiel bei den Duisburg Ducks sind die Wohnbau Rockets draußen. Die Eishockeyspieler fehlten.
Tusem lässt die Big Points liegen
Handball
Trainer Mark Dragunski will die Schuld für die 21:23-Niederlage in Rimpar nicht bei anderen suchen. Vorfreude auf Pokal-Highlight.
ESC muss den Hebel umlegen
Eishockey
Nach den lockeren Erfolgen zuletzt wartet nun Duisburg auf die Moskitos.
Die Wege von Hajtic und Kray trennen sich
Regionalliga
Am Dienstag an der Buderusstraße testet der FC Kray gegen den Landesligisten VfB Bottrop ein paar Probespieler.
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft