Etuf-Damen deklassieren TC Moers

„Unfassbar! Damit hätte ich nie gerechnet.“ Etuf-Mannschaftsführerin Sabine Schmitz konnte ihre Gefühle kaum in Worte fassen. Ihr Team hatte zum Saisonauftakt in der 1.Tennis-Bundesliga den TC Moers 08 förmlich überrollt und führte nach den Einzeln bereits uneinholbar mit 6:0. Am Ende feierte der Aufsteiger Etuf mit einem 8:1-Erfolg einen Einstand nach Maß und machte den ersten großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der zweite soll nun am Sonntag folgen bei BW Aachen (11 Uhr, Luxemburger Ring).

„Die Mannschaft hat eine tolle Leistung geboten“, strahlte Schmitz, die vor dem ersten Ballwechsel noch ein enges Match erwartet hatte. Ein Lob ging vor allem an die Neuzugänge. Im holländisch/österreichischen Spitzenspiel fertigte Richel Hogenkamp ihre Kontrahentin Patricia Mayr-Achleitner. Die in letzter Minute verpflichtet Tschechin Tereza Martincova vom Zweitligisten Amberg glänzte an Position drei gegen die Spanierin Laura Pous Tio. Ein starkes Debüt lieferte Hamburgerin Lisa Ponomar (17) bei ihrem glatten Zweisatz-Erfolg über die Belgierin Elke Lemmens.

Während sich Ysaline Bonaventure und Angelique van der Meet problemlos durchsetzen, musste Anne Schäfer kämpfen. Aufgrund eines Brandes auf dem Flughafen in Rom, war sie aber auch erst kurz vor Spielbeginn angekommen. Sie siegte im Match-Tiebreak mit 11:10.

Moers - Etuf 1:8. Mayr-Achleitner - Hogenkamp 4:6, 2:6, Melnikova - Bonaventure 3:6, 4:6, Pous Tio - Martincova 3:6, 1:6, Majeric - Schäfer 4:6, 6:4, 10:11, Lemmens 2:6, 4:6 - Ponomar , Minnen - v.d. Meet 4:6, 0:6. Doppel: M.-Achleitner – Hogenkamp/Bonaventure 4:6, 5:7, Melnikova/ Pous Tio - Martincova/Schäfer 6:3, 6:2, Lemmens/Minnen - Ponomar/v.d. Meet 3:6, 4:6.