Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Essen

ETB stößt Velbert in die Abstiegszone

14.09.2008 | 21:05 Uhr
Funktionen

Die Schwarz-Weißen gewinnen bei der SSVg mit 2:1. Kamil Bednarski bereitet beide Treffer mit schönen Freistößen vor

Im Zweikampf: Der Velberter Tobias Winterpacht (l.) mit ETB-Spieler Elvir Saracevic. Foto: WAZ, Uwe Möller

FUSSBALL NRW-LIGA SSVg Velbert ETB 1:2 (1:1) ETB: Ritz - Losing, Grallert, Jost, Okereke (46. Akpo) - Schikora, Bednarski, Saracevic, Heitmeier - Schulz (72. Höhle), Finnern (88. Westerhoff).

Tore: 1:0 Gensler (33.), 1:1 Kohlhaas (45. Eigentor), 1:2 Saracevic (71.).

"Es war sicher kein Spiel, von dem spätere Generationen noch erzählen werden", meinte ETB-Trainer Klaus Berge nach dem 2:1 (1:1)-Sieg bei der SSVg Velbert. Etwas Historisches hatte dieses Spiel aber dennoch: "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir mal hier an der Sonnenblume gewonnen haben", freute sich ETB-Manager Toni Pointinger. Die Velberter ihrerseits werden sich nicht so leicht erinnern können, wann sie zuletzt derart schlecht in die Saison gestartet sind. Als Aufstiegskandidat angetreten, stecken sie nach der vierten Pleite im sechsten Spiel nun in der Abstiegszone fest.

Berge fand die Leistung seiner Elf vor allem in Hälfte eins nicht so mitreißend: "Das war fußballerisch sehr dürftig. Wir sind glücklich zum Ausgleich gekommen." Nach der Pause verstärkte Akpo den Angriff, und die Gäste steigerten sich. Bei beiden ETB-Treffern, die Kamil Bednarski jeweils mit schön Freistößen vorbereitete, halfen die Velberter mit. Das 1:1 erzielte der von Michael Jost bedrängte Andreas Kohlhass per Eigentor. Und beim 1:2, das Elvir Saracevic gutgeschrieben wurde, war Tobias Winterpacht mit seinem Haarschopf dazwischen.

SSVg-Trainer Markus Feldhoff beanspruchte deshalb zu Recht, dass seine Elf zumindest 70 Minute ansprechend gespielt habe. Bei einigen guten Chance - so für Joppe, der an ETB-Keeper Tobias Ritz scheiterte - hatte sie auch etwas Pech. "Und Kleinigkeiten wie diese dummen Freistöße haben das Spiel entschieden."

Von Ulrich Tröster

Kommentare
Lesen Sie auch
Glück und Unglück beim Derby
Fußball, NRW-Liga
Ein Pfiff, der erzürnte
Fußball, NRW-Liga
Aus dem Ressort
RWE-Sportvorstand Harttgen bleibt "konstruktiv unzufrieden"
RWE-Interview
Der RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen spricht im Interview über eine aufregende Hinserie, personellen Diskussionen, Aufstiegskampf und Verstärkungen.
Sonntagmorgen um neun in Mintard
Fußball-Reportage
Echte Kreisliga-B-Spieler kann nichts erschüttern, sie kicken auch noch am vierten Advent. Die Zuschauerkulisse ist eher handverlesen.
Gentges ist „sehr, sehr, sehr zufrieden“
Eishockey
Moskitos liefern den Füchsen aus Duisburg beim 2:3 n.P. ein packendes Duell.
Tusem II schafft Anschluss ans obere Drittel
Handball
Geführt von dem überragenden Marvin Leisen dominierte das Stauber-Team die Bergischen.
ETB krönt das Jahr 2014
Basketball
Die ETB Wohnbau Baskets sind zurück in der Erfolgsspur: Der Basketball-Zweitligist (Pro A) feierte gegen Jena einen hart umkämpften 103:98-Sieg und...