ETB-Reserve hält lange dagegen

Fehlte der ETB-Reserve:  Lukas Klöß (am Ball).
Fehlte der ETB-Reserve: Lukas Klöß (am Ball).
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Trotz starker Leistung am Ende eine knappe 72:78-Niederlage gegen den Tabellenvierten Deutz. Zwei Spieler mussten mit in die Pro A auf Chemnitz-Reise.

Trotz starker Leistung verlor die zweite Mannschaft des ETB in der Basketball-Regionalliga gegen den Tabellenvierten aus Deutz knapp mit 72:78 (44:36). Verletzungssorgen der ersten Mannschaft ließ die Reserve mit verändertem Kader auflaufen. Lukas Klöß und Mark Gebhardt gingen mit der Pro A auf Reise, lediglich Marvin Jahn stand für die Zweite auf dem Parkett.

Das Spiel zweier gleichstarker Mannschaften verlief von Beginn an spannend und auf ordentlichem Niveau. Deutz gewann das erste Viertel knapp mit 22:21. Essen konterte im zweiten Viertel angeführt von einem bärenstarken Eyyüb Sönmez (21 Punkte, davon 16 vor der Pause) und ging mit einer verdienten 44:36-Führung in die Halbzeit. Ein offensivschwaches drittes Viertel gepaart mit einigen haarsträubenden Fehlern in den letzten zwei Minuten (28. Minute 53:47, Viertelende 53: 58) brachte Deutz erneut in die Vorhand. Essen kämpfte weiter, verkürzte immer wieder ohne jedoch nochmals in Führung zu gehen. Am Ende gewann Deutz auch auf Grund der höheren Aggressivität und dem härten Drive zum Korb.

„Wir haben heute auf einem sehr ordentlichen Niveau gespielt. Abgesehen von der schwachen Offense im dritten Viertel und einigen katastrophalen individuellen Fehlern zum Ende der letzten beiden Viertel, können wir mit der Leistung insgesamt zufrieden sein. Wir müssen weiter arbeiten und von Woche zu Woche schauen“, analysierte Coach Trutzenberg nach dem Spiel.

ETB: Schmugge (n.e.), Plescher 8 (1 Dreier, 1/2 FW), Knittel 8 (2 Dreier), Jahn 17 (1/3), Sönmez 21 (5 Dreier), Möbes 3 (1 Dreier), Karpinski 5 (1/2), Stadtmann 2 (0/2), Müller 6, S. Hunneman 4 (2/3