Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball, NRW-Liga

ETB investiert zu wenig und verliert 0:2

17.04.2011 | 21:46 Uhr
Funktionen
ETB investiert zu wenig und verliert 0:2
ETB - SV Schermbeck.Links Manuel Schulitz (ETB) Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

ETB -
SV Schermbeck 0:2 (0:1)

Die Analyse von ETB-Trainer Dirk Helmig war ernüchternd: „Wir haben heute einfach zu wenig investiert, um diesem Spiel noch eine Wende geben zu können.“ Und spielerisch fand der ETB ebenfalls kein Mittel, um den eher defensiv eingestellten Abstiegskandidaten zu überrumpeln.

Schon früh hatte der Gastgeber allerdings auch ein Handicap zu kompensieren. Mittelfeldspieler Ozan Yilmaz verletzte sich nach fünf Minuten und musste vom Platz. „Da haben wir wieder gesehen, wie wichtig er für die Mannschaft ist“, meinte Helmig.

Die Schermbecker, in den vergangenen Wochen klar im Aufwärtstrend, trafen mit dem ersten Torschuss zu Führung durch Routinier Marek Klimczok, der aus 18 Meter abgezogen hatte. Auf dessen Schusskraft hatte Helmig vor dem Anpfiff noch hingewiesen. Wenig später besaß der ETB die große Chance zum Ausgleich, doch der für Yilmaz eingewechselte Sebastian Westerhoff traf nur die Latte (35.).

Nach dem Wechsel vergab Dirk Heinzmann per Kopf die große Chance zum 1:1. Schulitz hatte ihn mit einer präzisen Flanke bedient. Effizienter zeigten sich die Gäste. Klimczok bekam den Ball im Strafraum und beförderte ihn ins lange Eck: 2:0.

Vielleicht hätte der ETB noch einmal ins Spiel finden können, wenn Heinzmann nicht erneut per Kopf gescheitert wäre (70.). Einen Vorwurf wollte Helmig seinem Stürmer aber nicht machen. Der Grund: „Er war krank und hat hat zehn Tage lang pausiert. Eigentlich sollte er heute gar nicht so lange spielen.“

Für Schwarz-Weiß ist zwar die Saison gelaufen, aber unabhängig davon sieht Dirk Helmig seine Spieler in der Pflicht: „Jeder kann noch für die kommende Saison auf sich aufmerksam machen.“

ETB -SV Schermbeck0:2 (0:1). ETB: Ritz - Grallert, Schweer, Losing, C.Zeh - Pappas (60. Schulz), M. Zeh, Schulitz (80. Sous), Bednarski, Yilmaz (5.Westerhoff) - Heinzmann.Schiedsrichter: Nils Neuhaus (Bonn). Zuschauer: 200.Tore: 0:1 , 0:2 Klimczok (23., 55.).

Rolf Hantel

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Der letzte RWE-Trainer in der Bundesliga
RWE-Nostalgie
Hermann Erlhoff war in den goldenen siebziger Fußballjahren erst als Abwehrspieler,später als Coach an der Hafenstraße tätig. Heute feiert der Marler...
Moskitos bezwingen Herne auch ein drittes Mal
Eishockey
Die Essener drehen einen 0:2-Rückstand und feiern am Westbahnhof einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen
Bad Driburg war für den Tusem kein Prüfstein mehr
Tischtennis
Der klare 6:1-Sieg der Essenerinnen rundete ein herausragendes Jahr würdig ab.
Tusem Essen erlebt beim 17:37 ganz bitteren Abend
Handball
Der Tusem hat in der Fremde in der laufenden Saison manches Spiel knapp verloren, hatte zuletzt in Henstedt-Ulzburg oder Rostock jeweils Pech, dass...
Der RWE-Doc ist jetzt ein Prof
Professortitel
Michael Welling wurde am Donnerstagabend in einer kleinen Feierstunde der Fachhochschule Iserlohn zum Professor ernannt.
Fotos und Videos