Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball, NRW-Liga

ETB investiert zu wenig und verliert 0:2

17.04.2011 | 21:46 Uhr
ETB investiert zu wenig und verliert 0:2
ETB - SV Schermbeck.Links Manuel Schulitz (ETB) Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

ETB -
SV Schermbeck 0:2 (0:1)

Die Analyse von ETB-Trainer Dirk Helmig war ernüchternd: „Wir haben heute einfach zu wenig investiert, um diesem Spiel noch eine Wende geben zu können.“ Und spielerisch fand der ETB ebenfalls kein Mittel, um den eher defensiv eingestellten Abstiegskandidaten zu überrumpeln.

Schon früh hatte der Gastgeber allerdings auch ein Handicap zu kompensieren. Mittelfeldspieler Ozan Yilmaz verletzte sich nach fünf Minuten und musste vom Platz. „Da haben wir wieder gesehen, wie wichtig er für die Mannschaft ist“, meinte Helmig.

Die Schermbecker, in den vergangenen Wochen klar im Aufwärtstrend, trafen mit dem ersten Torschuss zu Führung durch Routinier Marek Klimczok, der aus 18 Meter abgezogen hatte. Auf dessen Schusskraft hatte Helmig vor dem Anpfiff noch hingewiesen. Wenig später besaß der ETB die große Chance zum Ausgleich, doch der für Yilmaz eingewechselte Sebastian Westerhoff traf nur die Latte (35.).

Nach dem Wechsel vergab Dirk Heinzmann per Kopf die große Chance zum 1:1. Schulitz hatte ihn mit einer präzisen Flanke bedient. Effizienter zeigten sich die Gäste. Klimczok bekam den Ball im Strafraum und beförderte ihn ins lange Eck: 2:0.

Vielleicht hätte der ETB noch einmal ins Spiel finden können, wenn Heinzmann nicht erneut per Kopf gescheitert wäre (70.). Einen Vorwurf wollte Helmig seinem Stürmer aber nicht machen. Der Grund: „Er war krank und hat hat zehn Tage lang pausiert. Eigentlich sollte er heute gar nicht so lange spielen.“

Für Schwarz-Weiß ist zwar die Saison gelaufen, aber unabhängig davon sieht Dirk Helmig seine Spieler in der Pflicht: „Jeder kann noch für die kommende Saison auf sich aufmerksam machen.“

ETB -SV Schermbeck0:2 (0:1). ETB: Ritz - Grallert, Schweer, Losing, C.Zeh - Pappas (60. Schulz), M. Zeh, Schulitz (80. Sous), Bednarski, Yilmaz (5.Westerhoff) - Heinzmann.Schiedsrichter: Nils Neuhaus (Bonn). Zuschauer: 200.Tore: 0:1 , 0:2 Klimczok (23., 55.).

Rolf Hantel



Kommentare
Aus dem Ressort
Rot-Weiss nicht immer schön, aber erfolgreich
Pokal-Nachlese
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im...
Dorothea Brandt fährt zur Weltmeisterschaft nach Katar
Schwimmen
Auf Dorothea Brandt war Verlass - wie so oft. Die deutsche Ausnahmeschwimmerin von der SG Essen verteidigte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Wuppertal ihren Titel über die 50 Meter Brust und lässt mit ihrer Zeit von 24,06 Sekunden auch die internationale Konkurrenz aufhorchen.
VVH feiert den ersten Sieg
Volleyball
Der Knoten ist geplatzt: Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben im siebten Spiel den ersten Sieg der laufenden Saison gefeiert und mit dem 3:0-Erfolg gegen den USC Braunschweig zugleich die Abstiegsplätze verlassen.
Kray folgt RWE ins Halbfinale
Niederrhein-Pokal
Der FC Kray steht im Halbfinale des Niederrhein-Pokals: Der Regionalliga-Aufsteiger feierte einen 5:4-Sieg beim Oberligisten SSVg Velbert – nach Elfmeterschießen.
Tusem auf dem richtigen Weg
Handball
Handball-Zweitligist Tusem hat sich mit dem 31:22-Sieg über Baunatal näher an das rettende Ufer der Liga gespielt. Das Fundament für dieses Erfolgserlebnis war die Abwehr, Trainer Mark Dragunski war entsprechend zufrieden.
Umfrage RWE
Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Deutsche Altstars gegen Spanien
Bildgalerie
Jahrhundertspiel