ETB hofft noch auf den Klassenerhalt

Wollen zum Abschluss ungeschlagen bleiben: Die Damen 30 des TC Bredeney.
Wollen zum Abschluss ungeschlagen bleiben: Die Damen 30 des TC Bredeney.
Foto: WAZ
TCB-Damen 30 wollen trotz souveränen Titelgewinns die Saison mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen HTC Kahlenberg beenden.

Die Essener Regionalligisten gehen in die letzte Runde. Vor dem letzten Spieltag hat sich eine „Zweiklassengesellschaft“ entwickelt: Während sich einige Teams bereits auf die Mannschafts-DM Anfang September vorbereiten können, kämpfen die Herren 30 des TC RW Steele sowie Damen 40 und die Herren 55 des ETB um den Klassenerhalt.
Regionalliga 30

TC Bredeney – HTC Kahlenberg (Sa., 13). Durch die Verstärkungen mit Claudia Kardys, Natalie Stein und der Belgierin Carolin Maes hat das neu formierte Bredeneyer Team die Zielvorgaben von Sportmanager Torsten Rekasch mit dem souveränen Titelgewinn problemlos erfüllt. „Obwohl das Spitzentreffen gegen die Mülheimer damit bedeutungslos geworden ist, wollen wir die Saison ungeschlagen abschließen“, so Mannschaftsführerin Andrea Marhofer-Schubries.
Regionalliga 40

THC Münster – ETB (Sa., 13). „Wir fahren in Bestbesetzung nach Münster und wollen mit einem Sieg versuchen, auf Platz fünf vorzurücken, der noch zum Klassenerhalt reichen könnte. Zudem wäre es ein versöhnlicher Abschluss einer Saison, in der man Erfahrung für die Zukunft sammeln konnte“, möchte ETB-Sportwart Peter Döpgen nach dem Aufstieg mit den Damen die Regionalliga-Laufbahn fortsetzen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE