ETB-Herren mit großer Vorfreude nach Ratingen

JP Ratingen – ETB (So., 11 Uhr). „Nach unserem von der Atmosphäre her umwerfenden und aus sportlicher Sicht etwas unglücklichen Auftaktmatch in der Bundesliga (4 von 5 Matchtiebreaks gingen verloren) freuen wir uns riesig, nun in Ratingen aufschlagen zu dürfen. Wir wissen natürlich, dass uns mit der vermeintlich stärksten Mannschaft der Liga eine sehr schwere Aufgabe bevorsteht, vor allem, weil Ratingen mit dem ehemaligen Profi Nicolas Kiefer an Position zwei auflaufen wird”, sieht sich ETB-Spielertrainer Uwe Kaundinya klar in der Außenseiterrolle. Die Ratinger gewannen ihr Auftaktspiel glatt mit 7:2 in Ahrensburg.

Neben dem ehemaligen Weltranglistenvierten sind die Ratinger aber zusätzlich noch hochkarätig besetzt: An Position eins wird voraussichtlich wieder der Serbe Ivan Bjelica zum Einsatz kommen. Hinter Kiefer sind mit Stefan Koubek (Österreich), Boy Wijnmalen (Holland) und dem Belgier Jeroen Masson drei Ausländer gemeldet. Marc Leimbach und die beiden Ex-Essener Robert Messling und Holger Zühlsdorff komplettieren die Gastgeber.

„Wir werden natürlich alles geben und hoffen auch auf zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen. Mit Ratingen als Auswärtsspiel hat man ja einen überschaubaren Anfahrtsweg für die Zuschauer”, meint Kaundinya, der sich über die Aufstellung noch nicht festlegen will: „Der gesamte Kader ist wahnsinnig motiviert. Fest steht allerdings, dass Neuzugang Michael Hörsch sein Debüt für den ETB geben wird.“