ETB-Damen: Sieg im Duell mit Etuf II

Damen-Regionalliga
Gladbacher HTC – HCE 2:1 (1:0).
der HCE brachte keine elf gesunde Spielerinnen aufs Feld. Neben Merle Steinkamp und Maren Stephan fehlten Andrea Brosch und Nini Verdageur (krank). Nina Klinge und Chrissi Tondorf waren angeschlagen. Auch Trainerin Nina Lemmen musste passen. Der Anschlusstreffer durch Lisa Strohbücker (68.) kam zu spät. Trotz der Niederlage ist der HCE gerettet.
Etuf – RW Köln II 4:1 (1:0). Die Etuf-Damen fanden zunächst ihren Rhythmus nicht, die Gäste scheiterten mit zwei Großchancen an Torfrau Nina Zibuschka. Durch den „Wachmacher“ fanden die Gastgeber besser ins Spiel, ohne sich jedoch zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Die Führung durch Hille Keusgen (26.) fiel überraschend. Nach dem Ausgleich der Kölner (40.) übernahm der Etuf das Kommando. Leoni Kunze, Tanja Barfeld und Birthe Hülser sorgten bis zur 62. Minute für klare Verhältnisse.


Damen Oberliga
Etuf II – ETB 2:5 (0:1).
Für den Etuf wächst der Abstiegsdruck. Der ETB war gegen die ersatzgeschwächten Gäste eindeutig überlegen und ging mit 3:0 in Führung. Zwei Eckentore zum 3:2 durch Eva Hansen brachten noch einmal Spannung ins Derby. Tore ETB: Kristin Lukas (3), Jennifer und Sarah Kalker.