ETB Baskets kündigen Marques Oliver

Die ETB Wohnbau Baskets haben sich von Marques Oliver  getrennt.
Die ETB Wohnbau Baskets haben sich von Marques Oliver getrennt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Personalsorgen bei den ETB Wohnbau Baskets sind ohnehin groß: Christoph Hackenesch und Robin Christen verletzt, Michael Jost krank. Dennoch gab der Basketball-Zweitligist (Pro A) am Mittwoch die Entlassung von Marques Oliver bekannt – mit sofortiger Wirkung.

Die Personalsorgen bei den ETB Wohnbau Baskets sind ohnehin groß: Christoph Hackenesch und Robin Christen verletzt, Michael Jost krank. Dennoch hat sich der Basketball-Zweitligist (Pro A) zu einem folgenschweren Schritt entschlossen: Der Klub gab am Mittwoch die Entlassung von Marques Oliver bekannt – mit sofortiger Wirkung. Aus disziplinarischen Gründen, wie sich ETB-Geschäftsführer Niklas Cox vorsichtig äußerte. Nähere Angaben zu den Verfehlungen wurden nicht gemacht. Sie müssen eine Kündigung rechtfertigen, am „Hallo“ wird man dies genau geprüft haben. Offensichtlich hat man keine andere Möglichkeit gesehen, um in Ruhe weiterarbeiten zu können, die kommenden Aufgaben könnten mit Gotha, Gießen und Nürnberg kaum schwerer sein.

Transfer erforderlich

Schon länger plagen sich die Schwarz-Weißen mit Verletzungsproblemen herum, Trainer Igor Krizanovic hatte deswegen bis zuletzt nicht ausgeschlossen, auf dem Transfermarkt noch einmal zuzuschlagen. Nach der Entlassung von Marques Oliver ist dies nun allerdings beinahe zwingend erforderlich, gerade auf den großen Positionen gibt es kaum mehr Alternativen. Oliver war erst kurz vor der Saison zur Mannschaft gestoßen und stand in 14 Spielen für den ETB auf dem Parkett. Dabei machte er im Schnitt 8,2 Punkte und schnappte sich 6,4 Rebounds.