ESC nimmt Platz zwei ins Visier

ESC Moskitos Essen vs. Herne 3:2 n.P. Auf dem Foto: Florian Spelleken, Florian Pompino und Reto Schüpping (ESC) gegen Thomas Dreischer (HEV).
ESC Moskitos Essen vs. Herne 3:2 n.P. Auf dem Foto: Florian Spelleken, Florian Pompino und Reto Schüpping (ESC) gegen Thomas Dreischer (HEV).
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit einem Sieg am Freitag im Derby beim HEV könnten die Essener am Revierrivalen vorbeiziehen.

Die Moskitos greifen nach dem zweiten Platz: Zwei Pünktchen liegen die Essener (4.) hinter den Teams aus Herne (3.) und Neuwied (2.) – mit einem Sieg am Freitag im Derby beim HEV (20 Uhr, Gysenberg) kann der Eishockey-Oberligist am Revierrivalen vorbeiziehen, weil es die Bären nach einem spielfreien Freitag am Sonntag mit dem souveränen Spitzenreiter EV Duisburg zu tun bekommen, hofft man am Westbahnhof auf einen satten Satz nach vorne.

Der ESC reist mit großem Selbstvertrauen nach Herne. Sechs Spiele wurden zuletzt gewonnen, selbst bei der einzigen (knappen) Niederlage bei den Füchsen Duisburg (2:3 nach Penaltyschießen) gepunktet. Beim HEV will sich der ESC nun auch im vierten Vergleich schadlos hatten, alle drei Derbys wussten die Moskitos bislang für sich zu entscheiden, am Freitag soll der vierte Streich gelingen. „Natürlich wollen wir Zweiter werden. Auch wenn es vielleicht nicht die große Rolle spielt, sollte es immer so weit nach vorne gehen wie möglich“, so Trainer Frank Gentges kämpferisch. Am Sonntag geht es für die Essener ebenfalls auswärts zur Sache, drei Punkte beim Neusser EV (20 Uhr) sind praktisch Pflicht. „Wir sind bis auf Marius Schmidt komplett, die Jungs sind gut drauf.“

Veränderungen im Kader

Veränderungen soll es noch mal hinsichtlich des ESC-Personals geben, um sich für die Verzahnungsrunde mit dem Osten zu rüsten. Trainer Frank Gentges hatte mit sanftem Druck darauf hingewiesen, dass der Kader für den weiteren Saisonverlauf zu klein sein könnte – nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen: „Wir sprechen mit zwei Stürmern, ob sie in unser Budget passen, wird man sehen. Ich hoffe.“