Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Eishockey

ESC macht den nächsten Schritt: Mitgliederversammlung terminiert

31.05.2012 | 19:44 Uhr
ESC macht den nächsten Schritt: Mitgliederversammlung terminiert

Der Weg ist mühsam, aber Eishockey-Oberligist ESC Moskitos kämpft sich voran. Ein weiterer Schritt ist nun getan: Die Jahreshauptversammlung des Klubs kann endlich stattfinden, das Gericht hat grünes Licht für eine entsprechende Einladung durch Insolvenzverwalter Christoph Niering gegeben. „Das Amtsgericht Essen hat dem von uns und über 100 Mitgliedern eingereichten Antrag auf Durchführung der Versammlung zugestimmt“, bestätigte André Dobiey, Rechtsanwalt im Insolvenzverwalterteam, gegenüber dieser Zeitung.

Der Weg ist mühsam, aber Eishockey-Oberligist ESC Moskitos kämpft sich voran. Ein weiterer Schritt ist nun getan: Die Jahreshauptversammlung des Klubs kann endlich stattfinden, das Gericht hat grünes Licht für eine entsprechende Einladung durch Insolvenzverwalter Christoph Niering gegeben. „Das Amtsgericht Essen hat dem von uns und über 100 Mitgliedern eingereichten Antrag auf Durchführung der Versammlung zugestimmt“, bestätigte André Dobiey, Rechtsanwalt im Insolvenzverwalterteam, gegenüber dieser Zeitung.

Ein Termin steht auch schon fest: Die JHV soll am 26. Juni um 19.30 Uhr im Cinemaxx Essen stattfinden. In diesen Tagen soll dazu eingeladen werden. Dobiey: „Tagesordnungspunkte sind in erster Linie die Neuwahl des Vorstandes und der Beschluss, den Verein nach Durchführung eines Planverfahrens fort zu führen.“ Der Insolvenzplan soll kurz darauf, wohl in der ersten Juli-Hälfte, beim Gericht eingereicht werden.

Der Blick aufs Sportliche: Eine wesentliche Säule der Erstliga-Mannschaft soll der eigene Nachwuchs sein, erste Abschlüsse sind unter Dach und Fach (wir berichteten). Schwieriger gestaltet sich aber das Anwerben erfahrener Spieler. Da ist natürlich der nach wie vor eng gestrickte finanzielle Rahmen des Vereins, auch wenn der Etat mit 120 000 Euro etwas höher ausfallen soll als in der vergangenen Saison. Nur erstens ist dieses Geld noch nicht geflossen, und zweitens „soll mit diesen finanziellen Mitteln auch die Vereinsstruktur gestärkt werden“, so Manager Michael Rumrich. Gemeint sind vor allem Trainingsmaterialien – auch für den Nachwuchs.

Trainer Markus Berwanger redet Klartext: „Die Moskitos bewegen sich derzeit noch auf verbrannter Erde, die der Klub selbst hinterlassen hat. Da bedarf es neben dem finanziellen Aspekt noch weiterer Argumente, um erfahrene Spieler für Essen zu begeistern.“ Und Berwanger wird oft mit den nicht eingehaltenen Versprechungen konfrontiert, die man am Westbahnhof in den vergangenen Jahren gemacht hat. „Pläne hat man in Essen immer geschmiedet, die Spieler sind skeptisch.“

Er selbst wirbt mit Einsatzzeiten für die Akteure – damit, die Spieler weiterbilden zu wollen. „Wenn wir von erfahrenen Spieler sprechen, dann reden wir nicht von Jungs, die ihre Karriere ausklingen lassen möchten. Das gibt es bei mir nicht.“ Im Gegenteil: Mit Juris Kruminsch sind Sommertrainingspläne erarbeitet worden. Mitte August geht es dann aufs Eis, wenn auch voraussichtlich noch nicht in Essen. Rund sechs Wochen sind es dann noch bis zum ersten Pflichtspiel, „das reicht , es wird eine knackige Vorbereitung“, so Coach Berwanger.

Achim Faust



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Tusem ist Pokalspiel gegen Berlin wohl eine unmögliche Mission
Handball DHB-Pokal
Der Pokal, sagt man, hat eigene Gesetze. Und aus dieser Binse saugen die Kleinen ihre Hoffnung, den Großen ein Schnippchen schlagen zu können. Doch wenn der Handball-Zweitligist Tusem Essen an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) im DHB-Pokal den Titelverteidiger Füchse Berlin am Hallo empfängt, stehen die...
Katernberg überrascht: 4:4 gegen Hockenheim
Schach-Bundesliga
Mit einer erwarteten 2,5:5,5-Niederlage gegen die SG Trier und einem überraschenden, aber durchaus verdienten 4:4 gegen das nominell hoch überlegene Team aus Hockenheim startete Schach-Bundesligist SF Katernberg in die Saison. Die Neuzugänge Lawrence Trent und Timothée Heinz hatten einen guten...
Der unverwüstliche Kurt Bartels
Tischtennis-Bezirksmeiste...
Als einziger Herr überstand er in Oberhausen die Gruppenspiele. Haedenkamphalle erlebte mit der Jugend ihre Feuertaufe
HSG Lemgo deklassiert Tusem-Nachwuchs
Jugendhandball
Bei der 18:36-Heimniederlage war die Hürde doch zu hoch. Trainer Daniel Haase hätte sich ein bisschen mehr Biss von seinem Team gewünscht.
Tusem lässt die Big Points liegen
Handball
Trainer Mark Dragunski will die Schuld für die 21:23-Niederlage in Rimpar nicht bei anderen suchen. Vorfreude auf Pokal-Highlight.
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft