Ein Riese aus den Niederlanden für die ETB Baskets

Neu bei den ETB Wohnbau Baskets: Der niederländische Nationalspieler Nick Oudendag
Neu bei den ETB Wohnbau Baskets: Der niederländische Nationalspieler Nick Oudendag
Foto: WAZ FotoPool

Die überraschende Entlassung von Marques Oliver hatte eine Aufstockung des Kaders zwingend erforderlich gemacht – die ETB Wohnbau Baskets haben schnell reagiert: Der Basketball-Zweitligist (Pro A) hat den niederländischen Center Nick Oudendag verpflichtet, das gab der Klub am Donnerstag bekannt.

Die Schwarz-Weißen wollen sich für die wichtige Schlussphase der Saison rüsten. Sich nach den vielen Verletzungen, mit denen die Mannschaft immer wieder zu kämpfen hatte und noch hat, gut aufstellen. Nick Oudendag ist ein erster Transfer, gut möglich, dass ein weiterer folgen wird. ETB-Trainer Igor Krizanovic wollte dies auf Nachfrage dieser Zeitung nicht ausschließen. Der Kroate gab gerne zu, dass man sich noch umschaue. Dafür spricht auch, dass sich die Wohnbau Baskets ohnehin hatten verstärken wollen, – da hatte man noch mit Marques Oliver geplant. Nach der Trennung dürfte man also in Essen – trotz der Verpflichtung von Nick Oudendag – weiteren Handlungsbedarf sehen.

Oudendag war nach vielen Jahren in der niederländischen Eredivisie zuletzt ohne Klub, „Er wird ein, zwei Wochen brauchen, um auf Topniveau zu sein“, räumt Igor Krizanovic ein. „Aber er kennt den europäischen Basketball und weiß, was hier gefragt ist. Ich bin sehr zuversichtlich, dass er schnell mit unseren Systemen klar kommt und dann auch eine wichtige Verstärkung wird.“

Der Center könne aber schon jetzt dem Team wertvolle Minuten geben. Erstens. Und zweitens erhofft sich der ETB-Coach vom Topniveau seines neuen Schützlings so einiges: Nick Oudendag ist niederländischer Nationalspieler und war in dieser Funktion maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Holländer zum ersten Mal nach 26 Jahren wieder für die FIBA Euro Basket (die Basketball-Europameisterschaft) qualifizieren konnten, die 2015 unter anderem auch in Deutschland ausgetragen wird. Der 27-Jährige erzielte in den Qualifikationsspielen im Schnitt zehn Punkte, holte stolze 8,3 Rebounds. Eine beachtliche Quote.

Einsatz von Hackenesch fraglich

Beim ETB soll der 2,11 Meter-Hüne zusammen mit Kapitän Christoph Hackenesch unter den Brettern die Lufthoheit sichern, bestenfalls schon am diesem Samstag in Gotha (19 Uhr, Blaue Hölle). „Wir sind sehr froh, dass wir mit ihm ordentlich Zentimeter und Masse unter dem Korb bekommen“, so Krizanovic.

Ob Hackenesch am Samstag schon wieder einsatzbereit sein wird, entscheidet sich kurzfristig, der Kapitän hatte zuletzt in Chemnitz wegen muskulärer Probleme passen müssen. Doch es zählt vor allem der Blick über Gotha hinaus: Keine Frage, diese Partie ist wichtig im Kampf um die Playoffs. Doch am Ende wird vor allem auch der lange Atem entscheidend sein – die Wohnbau Baskets stellen sich gerade darauf ein.