Eckball bringt Kray auf die Verliererstraße

Eric Yahkem sah beim 0:1 äußerst unglücklich aus: Er hätte den Eckball einfach rausköpfen können, verpasste aber in Slapstick-Manier. „Der Ball hat sich auf einmal weg gedreht“, so Yahkem nach dem Spiel. Sein verdutzter Torhüter hatte mit weiteren Rettungsaktionen seiner Vorderleute gerechnet, ehe der von Burak Kaplan getretene Ball dann doch direkt einschlug.

Michael Lorenz hatte mit den Einwechslungen von Kevin Kehrmann und Samuel-Marian Limbasan frische Angriffslust zur zweiten Halbzeit eingewechselt, ohne Erfolg. Ömer Akman hatte gegenüber Benjamin Wingerter das Nachsehen und saß 90 Minuten auf der Bank.