Die Akkus bei der SGS sind wieder voll

Sind mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden:  Trainer Markus Högner und Willi Wissing.
Sind mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden: Trainer Markus Högner und Willi Wissing.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nach guter Hallentour kommt dänischer Vizemeister zum Test an die Ardelhütte.

Als Tabellenfünfter überwintert die SGS Essen in der Frauenfußball-Bundesliga. Doch zufrieden waren sie an der Ardelhütte vor allem gegen Ende der Hinrunde nicht. Trainer Markus Högner sprach nach dem DFB-Pokal-Aus gegen Güterslohn und einer Pleitenserie in der Liga gar von einem „schwarzen November“. Aber auch der Dezember lief nicht viel besser. Mit leeren Akkus schleppten sich einige Spielerinnen in die Pause. Und die tat gut, wie die bisherige Vorbereitung gezeigt hat.

„Ich bin sehr zufrieden“, meint Högner. „Wir haben eine sehr gute Hallenrunde gespielt, auch wenn uns der ganz große Coup nicht gelungen ist.“ In Jöllenbeck und Rauenberg wurde die SGS Zweiter, beim DFB-Hallenpokal in Magdeburg immerhin Dritter. „Das war nicht unanstrengend. Aber man hat gesehen, die Akkus sind wieder aufgeladen“, so der Coach, der wieder aus den Vollen schöpfen kann.

Denn das Essener Lazarett hat sich beinahe vollständig gelichtet. Katharina Leiding, Madeline Gier und Lena Ostermeier sind allesamt zurück im Mannschaftstraining. Allein Ersatztorhüterin Jil Strüngmann muss eine längere Zwangspause einlegen, nachdem sie sich zuletzt beim Hallenturnier im Rauenberg den Unterarm gebrochen hat. Gedanken über einen Last-Minute-Transfer macht sich die SGS daher nicht. Der Kader ist groß genug.

Zumal mit Jana Feldkamp und Franziska Wenzel auch noch zwei Talente aus der eigenen U17 in den Erstliga-Kader aufgerückt sind. Dafür hat Högner zwei Probespielerinnen eine Absage erteilt. Die beiden U-Nationalspielerinnen aus Serbien und Bosnien wären, so Högner, keine Verstärkungen gewesen. Und breit genug ist der Kader der SGS momentan ohnehin. Nun geht es in den letzten zwei Wochen vor dem Liga-Start gegen den SC Sand noch um den Feinschliff.

Und da ist Trainer Högner froh, in Fortuna Hjörring einen hochkarätigen Testspielgegner gefunden zu haben. Der dänische Vize-Meister und Champions-League-Teilnehmer fordert die SGS am heutigen Samstag (12 Uhr, Sportschule Wedau) im Rahmen einer kurzen Deutschland-Tour heraus.