DFB U19-Team bei EM mit drei SGS-Talenten

Bereit für ihren Einsatz im U19-Tor: Lena Pauels.
Bereit für ihren Einsatz im U19-Tor: Lena Pauels.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Madeline Gier, Lea Schüller und Lena Pauels hoffen auf ihren Einsatz bei der Endrunde.

Am Mittwoch starten die U19-DFB-Frauen in die EM-Endrunde. Im israelischen Rishon Lezion trifft das Team von Bundestrainerin Maren Meinert auf England (Anstoß 18.30 Uhr). Aus dem Bundesliga-Kader der SGS Essen hat Meinert gleich drei Spielerinnen für diese schwierigen Titelkämpfe nominiert.

Die beiden Offensivspielerinnen Madeline Gier (18) und Lea Schüller (17) sowie Torfrau Lena Pauels (17) wollen mit der deutschen Auswahl nach 2001/02 den fünften Stern holen. Neben zahlreichen DFB-Auswahlspielen in der U15 und U17 blicken die SGS-Talente in ihren bisherigen jungen sportlichen Laufbahnen auch bereits auf einige Einsätze in der U19 zurück. Gier (12) und Schüller (8) verfügen somit über eine Menge Länderspielerfahrung. Pauels hat bisher viermal im Tor der U19 gestanden.

Die Erfahrung wird auch eine wichtige Rolle spielen, denn mit Norwegen und Spanien warten in der Gruppenphase noch weitere schwierige Mannschaften auf die DFB-Spielerinnen. Ungeschlagen hat die deutsche U19 die Qualifikation für die Titelkämpfe in Israel überstanden. Das Bundesadler-Team setzte sich als Gruppenerster souverän gegen Belgien, Schottland und der Ukraine durch.