Daniels und Lottner stehen im Halbfinale

Mit den letzten drei Turniertagen beginnt der Endspurt bei der dritten Auflage der „Bredeney Ladies Open“ am Zeissbogen. Nachdem Tamara Korpatsch vom Bundesligisten TC GW Ratingen nach einem überzeugenden Auftritt im ersten Satz mit 6:7, 2:6 an der Schwedin Susanne Celik gescheitert ist, ist der Tennisverband Niederrhein im Viertelfinale des Einzel-Wettbewerbs nicht mehr vertreten.

Die Bilanz im Doppel sieht erheblich positiver aus. Nicola Geuer (Ratingen) setzte sich mit ihrer Schweizer Partnerin Viktorija Golubic durch und steht im Halbfinale. Das Duo lag nach einem durchwachsenen Beginn gegen die furios startenden US-Schwestern Chalena und Chiara Scholl bereits 1:4 zurück, wehrten einen Satzball ab und gaben beim 7:5, 6:1 im zweiten Satz nur noch ein Spiel ab.

Die Runde der letzten Vier erreichten auch Carolin Daniels (TC Bredeney) und die für den Bundesliga-Aufsteiger Waldau Stuttgart spielende Antonia Lottner. Sie profitierten jedoch von der Absage ihrer Gegner Susanne Celik/Arantxa Rus. Rus, die holländische Nummer drei, verletzte sich im Einzel gegen Ekaterina Alexandrova.

Die an Position eins gesetzten Daniels/Lottner treffen heute auf Lara Michel (Schweiz)/Constace Sibille (Frankreich) an. „Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. In diesem Turnier gibt es keine Favoriten“, sagt Carolin Daniels. Im „Play of the Day“ lag die an der Nummer eins gesetzte Pauline Parmentier (Frankreich) gegen Laura Schaeder (Stuttgart) bei Redaktionsschluss im ersten Satz vorn.
Turnierbeginn ist heute um 13 Uhr. Die Players Party im Bredeneyer Clubhaus beginnt um 19 Uhr.