Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Tennis

Borbecker TV im dritten Anlauf aufgestiegen

10.07.2013 | 18:40 Uhr
Borbecker TV im dritten Anlauf aufgestiegen
Die Borbecker Damen schafften den Aufstieg in die 1. Verbandsliga: (v.l.) Fleur Goedkoop, Sophia Gröf, Dominique Sperling, Diana Vlad, Kimberly Tillmann, Theresa Liß, Julia Seemann. Es fehlen: Kim Borg, Silvija Primorac, Rebecca Wierig.Foto: Dieter Meier

Damen
Niederrheinliga
Etuf II – TC Rheinstadion 4:5.
Mit der zweiten Niederlage in Folge beendeten die Damen des Etuf die Saison auf dem vierten Tabellenplatz. Erneut stark ersatzgeschwächt war die Vorentscheidung bei der 4:2- Führung des Absteigers aus Düsseldorf gefallen. Die beiden Essener Siege besorgten Tessa Breve mit einem 6:1, 6:2 gegen Ernestine Alexandrowicz und Claudia Alkan mit 6:2, 6:0 gegen Sara Schöllgen. Im Spitzeneinzel verlor Inge Elizabeth Maria Hendrikx gegen die ehemalige Essenerin Katharina Jacob mit 5:7, 4:6. Alexandra Stückradt, Laura Deppe, Nora Lövey unterlagen jeweils in zwei Sätzen.

Verbandsliga
BW Bocholt II – ETB 5:4.
„Die knappe Niederlage war symptomatisch für den gesamten Saisonverlauf. Entscheidend war der Verlust des Match-Tiebreaks des zweiten Doppels“, ärgerte sich ETB-Betreuerin Birgit Berger über den Abstieg in die 2. Verbandsliga. Bocholt trat mit der Bundesligaspielerin Amanda Hopmans an, gegen die die verletzte Meike Berger im Top-Einzel chancenlos war. Während Willemijn Witkam und Anja Glowalla glatt unterlagen, sorgen Leah Luboldt, Fleur Lisa Holtkamp und Nurina Maria Katta für das 3:3 nach den Einzeln.
Post und Telekom SV – TC Strümp 6:3. Mit dem zweiten Saisonsieg sicherten sich die PTSV-Damen den Klassenerhalt und verurteilten den TC Strümp zum Abstieg. Zu den klaren Zweisatzsiegen von Charlotte van der Meij, Jasmin Krajewski und Claudia Zorn steuerte Alina Peters noch einen Sieg im Matchtiebreak bei. Miriam Lüke( im Matchtiebreak) und Corinna Kunze unterlagen gegen spielstarke Nachwuchsspielerinnen. Nach der 4:2 Führung setzte der PTSV auf das 1.Doppel (v.d. Meij/Lüke) und das 3.Doppel (Krajewski/Hinzmann), die nach anfänglichen Problemen zu Zweisatzsiegen kamen.

2. Verbandsliga
Borbecker TC – Mülheim-Dümpten 8:1.
Standesgemäß setzte sich die Borbecker Damen gegen das Schlusslicht durch und sicherten sich ungeschlagen den Aufstieg in die 1. Verbandsliga. Diana Vlad, Fleur Goedkoop, Dominique Sperling, Julia Seemann, Kimberly Tillmann und Sophia Catharina Gröf kamen gegen die überforderten Gäste zu überlegenen Zweisatz-Erfolgen.

Mit Ausnahme der Rückkehrerin Fleur Goedkoop trat der TCB gegenüber der letzten Saison in unveränderter Aufstellung an, gewann die sechs Turniere souverän und gaben insgesamt lediglich acht Matchpunkte ab.

„Jetzt gilt es aber schon, den Blick auf die neue Saison zu richten und entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Sicher ist, dass die komplette Mannschaft zusammen bleibt. Sicher ist auch, dass das Team für die 1. Verbandsliga verstärkt werden muss”, erwartet Sprecher Jürgen Sperling den „einen oder anderen Neuzugang“: „Die Zielsetzung kann nur der Klassenerhalt sein.

Dieter Meier



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Tusem ist Pokalspiel gegen Berlin wohl eine unmögliche Mission
Handball DHB-Pokal
Der Pokal, sagt man, hat eigene Gesetze. Und aus dieser Binse saugen die Kleinen ihre Hoffnung, den Großen ein Schnippchen schlagen zu können. Doch wenn der Handball-Zweitligist Tusem Essen an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) im DHB-Pokal den Titelverteidiger Füchse Berlin am Hallo empfängt, stehen die...
Katernberg überrascht: 4:4 gegen Hockenheim
Schach-Bundesliga
Mit einer erwarteten 2,5:5,5-Niederlage gegen die SG Trier und einem überraschenden, aber durchaus verdienten 4:4 gegen das nominell hoch überlegene Team aus Hockenheim startete Schach-Bundesligist SF Katernberg in die Saison. Die Neuzugänge Lawrence Trent und Timothée Heinz hatten einen guten...
Der unverwüstliche Kurt Bartels
Tischtennis-Bezirksmeiste...
Als einziger Herr überstand er in Oberhausen die Gruppenspiele. Haedenkamphalle erlebte mit der Jugend ihre Feuertaufe
HSG Lemgo deklassiert Tusem-Nachwuchs
Jugendhandball
Bei der 18:36-Heimniederlage war die Hürde doch zu hoch. Trainer Daniel Haase hätte sich ein bisschen mehr Biss von seinem Team gewünscht.
Tusem lässt die Big Points liegen
Handball
Trainer Mark Dragunski will die Schuld für die 21:23-Niederlage in Rimpar nicht bei anderen suchen. Vorfreude auf Pokal-Highlight.
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft