Björn Kluft verstärkt den RWE-Angriff

Heißt Björn Kluft an der Hafenstraße willkommen: RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen
Heißt Björn Kluft an der Hafenstraße willkommen: RWE-Sportvorstand Uwe Harttgen
Foto: RWE
Was wir bereits wissen
25-jähriger linker Außenstürmer wechselt vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig an die Hafenstraße. RWE-Coach Marc Fascher kennt den Angreifer aus alten Münsteraner Zeiten.

F'ußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen verstärkt noch die gute Angriffsreihe: Am Freitag wurde Björn Kluft (25) von Eintracht Braunschweig unter Vertrag genommen. „Wir haben wir uns sehr gefreut, dass sich die Gelegenheit ergeben hat, Björn zu verpflichten. Damit bleiben wir – unabhängig vom Urteil der Verbandsspruchkammer in Cebios Fall – in der Offensive gut aufgestellt“, erklärt Sportvorstand Uwe Harttgen die Verpflichtung des gebürtigen Wuppertalers.

Für Chef-Trainer Marc Fascher ist Kluft kein Unbekannter. Beide kennen sich aus gemeinsamer Zeit bei Preußen Münster. Fascher weiß , auf welchen Spielertyp sich die RWE-Fans freuen dürfen: „Mit ihm gewinnen wir einen weiteren schnellen und technisch starken Spieler hinzu, der dem Konkurrenzkampf in unserer Offensive gut tun wird.“ Der linke Außenstürmer absolvierte nach Vertragsunterzeichnung gleich das Nachmittagstraining. Kluft wurde in der Jugend von Bayer Leverkusen ausgebildet. Er kommt bislang auf 43 Regionalliga-, 52 Drittliga- und 4 Zweitliga-Einsätze.