B-Junioren des Tusem wollen ins Final4

Foto: WAZ FotoPool

Der letzte Akt der Saison in der Nordrheinliga war für die B-Jugend-Handballer des Tusem nur noch eine Formsache. Beim Schlusslicht TG Cronenberg setzten sich die Essener mit 38:18 durch. Standesgemäß, denn bereits einen Spieltag zuvor hatte das Team von Marvin Leisen/Florian Kundt mit dem 33:17-Erfolg über die Bergischen Panther die Meisterschaft in der neu gegründeten Liga (Zusammenschluss von Niederrhein und Mittelrhein) perfekt gemacht und die Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft erreicht.

Mit nur einer Niederlage Ende Januar beim VfL Gummersbach überzeugte der Essener Nachwuchs durch eine konstante Leistung und verwies die starken Mannschaften aus Opladen und Düsseldorf auf die Plätze. In der Qualifikation muss sich der Tusem-Nachwuchs nun gegen die Vertreter aus Baden-Württemberg (1. Oberliga) und dem Sieger aus den Verbänden Rheinland/Rheinhessen/Pfalz/Saar behaupten, um ins Final4 einzuziehen. Die aktuellen Gegner stehen noch nicht fest.

Gegen die „Panther” begannen die Gastgeber hoch konzentriert, gingen schnell in Führung und bauten den Vorsprung bereits bis zum Wechsel entscheidend aus. Die TG Cronenberg war kein Prüfstein.