Ausklang mit Anstand

Regionalliga Herren
Etuf – Uhlenhorst Mülheim II (So., 13 Uhr).
Letzter Akt für den Etuf einer wenig zufriedenstellenden Saison. „Nach der deutlichen Niederlage beim Aufsteiger BW Köln wollen wir uns zumindest mit Anstand und einem ordentlichen Tabellenplatz zu verabschieden“, sagt Mannschaftsbetreuer Joachim Reinhardt. Mit einem Sieg über den Tabellenzweiten könnte der Etuf noch Dritter werden.
Regionalliga Damen
Etuf – RTHC Leverkusen (So., 11 Uhr).
Eine schwere Aufgabe für die Etuf-Damen gegen den Aufstiegsanwärter, der mit dem punktgleichen Club Raffelberg noch um den Titel kämpft. „Wir werden konzentriert ins Spiel gehen“, sagt Trainer Carsten Borstel. Leverkusen müsste hoch gewinnen, um nach Toren an Raffelberg vorbeiziehen zu können. Es fehlen Hille Keusgen und Judith Pusch. Julia Brochmann und Dorothe Kohler kommen ins Team zurück.
DSD Düsseldorf – HCE (So., 11 Uhr). Düsseldorf steht als Absteiger fest. „Wir werden das Spiel dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen“, versichert HCE-Sprecher Uli Bauerdiek. Gegen DSD hat sich der HCE in den Jahren zuvor immer schwer getan. Das Hinspiel gewann Essen jedoch mit 5:0. Nina Klinge fehlt, Alissa Büser ist wieder dabei.
Oberliga Herren
Club Raffelberg – ETB (So., 17 Uhr).
Obwohl der Aufstieg seit zwei Wochen feststeht, will Trainer Friedel Krinn die Saison mit einem Sieg beim Tabellendritten beenden. Der ETB hat in der Rückrunde nur gegen HCE verloren.“
Mettmanner THC – HCE (So., 17 Uhr). Für den HCE ist die Saison gelaufen. Die Gäste wollen das Spiel aber dazu nutzen, den jungen Spielern Praxis zu geben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE