Adler Union will Serie gegen Phönix fortsetzen

Adler Union Frintrop – SC Phönix (So., 15 Uhr, Wasserturm). Mit fünf Siegen aus sieben Spielen arbeitete sich Adler Union auf einen Nichtabstiegsplatz vor. „Wir wollen vieles aus den Spielen beibehalten. Drei Punkte wären sehr wichtig“, sagt Trainer Michael Wollert. Dessen Team geriet die vergangenen drei Spiele immer mit zwei Toren in Rückstand, drehte aber jeweils die Partien. Damit hat auch der SC Phönix Erfahrung. Auf diese Weise gewann der SC am vergangenen Sonntag – das Ende einer achtwöchigen Durststrecke. „Das gibt Selbstvertrauen“, weiß Trainer Arndt Krosch. „Wir wollen 90 Minuten Tempofußball spielen, ich rechne aber mit einem verkrampften Spiel. Im Abstiegskampf lässt man sich ungern locken.“
SV Schonnebeck II – Dostlukspor Bottrop (10.30 Uhr, Schetters Busch). Schonnebeck kassierte im Abstiegskampf am vergangenen Sonntag eine herbe 0:6-Klatsche. Jetzt geht es gegen Dostlukspor, das dem Abstieg entgegen taumelt. „Wenn wir nicht gewinnen, steigen wir ab“, spricht SVS-Trainer Andre Rilinger Klartext.