„81“ kann den Aufstieg perfekt machen

SC Phönix – TuS West 81 (So., 11 Uhr, Raumerstraße). Gewinnt „81“ bei Phönix und lässt Kray zeitgleich Punkte liegen, ist „81“ aufgestiegen. Rechenspiele die Trainer Stefan Lorenz (Foto) kalt lassen: „Wir wollen unsere Aufgabe so lösen, dass wir spätestens nächste Woche zu Hause den Aufstieg klar machen können. Aber Phönix ist auf eine – nicht unfaire Weise – schwierig zu spielen.“ Tatsächlich möchte Phönix die Aufstiegsfrage weiter vertagen. „Wir wollen ‚81‘ ein Bein stellen. Dafür müssen wir deren Spielaufbau früh stören“, sagt Trainer Arndt Krosch. Zusätzliche Brisanz hat die Partie dadurch, dass bei Phönix drei „Ex-81er“ auflaufen.
FC Kray II – VfB Frohnhausen (So., 11 Uhr, Buderusstraße). Es ist das Aufeinandertreffen zweier desillusionierter Teams. Kray weiß, dass der Aufstieg in weite Ferne gerückt ist, weshalb Trainer Mario Salogga an den Sportsgeist appelliert: „Wir wollen jetzt noch möglichst viele Punkte holen, um die Saison mindestens auf Rang zwei abzuschließen.“ Herbstmeister Frohnhausen verlor am Donnerstag auch das Kreispokalfinale. „Das müssen wir erstmal verkraften“, so Trainer Issam Said. Foto: m. gohl