Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Fußball-Test

„Wir haben uns top verkauft“

20.07.2012 | 22:00 Uhr
„Wir haben uns top verkauft“
Abdulah El Youbari (Mitte) +++ Foto: Michael Scheuermann

Ennepetal. Beim Regionalliga-Aufsteiger FC Kray kam der TuS Ennepetal zu einem mehr als verdienten 1:1 (0:1)-Unentschieden. Bereits nach zehn Minuten erzielte Philipp Schmidt das 1:0 für die Gastgeber. Da dachten die meisten der rund 250 Zuschauer: ,Das wird eine klare Sache.’ Wurde es aber nicht, denn die Klassen tieferen Gäste spielten mehr als ordentlich mit.

„Das Team ist willig“, freute sich Trainer Uwe Fecht und konstatierte: „Wir haben uns topp verkauft, das war ein richtig guter Test, sehr intensiv und dabei fair.“ Besonders freute den Coach, dass sich die Mannschaft erkennbar weiter entwickelt habe. Fecht: „Wichtig ist dabei, dass wir als Team Fortschritte gemacht haben. Einzeln stünden wir in dieser Liga auf verlorenem Posten.“

Thomas Riedel, der Sportliche Leiter des TuS, hatte sogar einen „Klassenunterschied“ und dabei seine Mannschaft klar überlegen gesehen. Und das sicher nicht zu Unrecht. Angeführt vom starken Abdulah El Youbari, der nach einer halben Stunde für den mit einer Platzwunde ausgeschiedenen Marco Polo ins Spiel gekommen war und gleich nach dem Seitenwechsel ausglich, erarbeitete sich Ennepetal Chance um Chance und hätte eigentlich gewinnen müssen. Zwei Aluminiumtreffer von Sinan Hajra und El Youbari und drei weitere Hochkaräter unterstrichen die Gefährlichkeit der Ennepetaler.

Krays Trainer Dirk Wißel wies darauf hin, dass seine Mannschaft in den letzten Tagen Kraft und Kondition gebolzt habe – unter anderem bei einem Kickbox-Trainer – und erläuterte dann, worum es gegen Ennepetal vor allem ging: „Wir haben komplett durchgewechselt, um alle Neuen noch einmal zu begutachten. Insofern hat der Test wertvolle Erkenntnisse geliefert.“ Doch auch die Ennepetaler brachten ihren kompletten Kader zum Einsatz. Nur Achim Schneider, Radek Dorszewski und Markus Weiß, der nach dem Ausscheiden von Polo links von der Angriffs- auf die Abwehrposition rückte, spielten durch. Nach dem Massenwechsel in der Halbzeit war die Bank leer gefegt.

Gegner des TuS im nächsten Testspiel ist der Niederrhein-Landesligist FSV Vohwinkel. Im Fußballverband Niederrhein ist die Landesliga direkt unter der Oberliga angesiedelt. Anstoß ist um 15 Uhr im Bremenstadion.

Ulrich Mittag

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Staffeleinteilung für Spielzeit bekannt gegeben
Staffeleinteilung
Der Verbands-Fußball-Ausschuss des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen hat die überkreisliche Staffeleinteilung für die Spielzeit 2015/16...
Wie Sportler gut über den Sommer kommen
Hitzewelle
Die Luft flimmert über dem Asphalt, die Sonne knallt und auf jeder Motorhaube könnten mühelos Spiegeleier gebraten werden. Kurzum: Einen solchen...
Staffeleinteilung 2015/16 - Hier spielt mein Fußballverein
Staffeleinteilung
Die überkreisliche Staffeleinteilung im Fußball ist oft besonders spannend. Wir zeigen, in welcher Staffel ihr Verein in der Saison 2015/2016 spielt.
Korbleger-Dingen ohne Schrittfehler
Basketball
Anlaufen, Maß nehmen, Absprung, Wurf: Treffer und versenkt. Immer und immer wieder übte die zehnjährige Alexandra – ja, was denn überhaupt? „Das...
Dominik Turudic wechselt von Dresden Titans zu EN Baskets
Neuzugang
Trainer Miodrag „Pure“ Radomirovic freut sich über einen weiteren Akteur für sein Team. Vom ProB-Ligisten Dresden Titans wechselt Dominik Turudic zu...
Fotos und Videos
Voerde besiegt Schwelm
Bildgalerie
Fußball-Kreisliga A,...
Emotionaler Finaltag
Bildgalerie
Spax-Cup
Zufriedenes Schlusslicht
Bildgalerie
Spax-Cup
Rund ums Turnier
Bildgalerie
Spax-Cup
article
6899662
„Wir haben uns top verkauft“
„Wir haben uns top verkauft“
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/ennepetal-gevelsberg-schwelm/wir-haben-uns-top-verkauft-id6899662.html
2012-07-20 22:00
Ennepetal Gevelsberg Schwelm