Voerde sichert sich souverän Sieg um EN-Cup

Im Gruppenspiel unterlag der FC Silschede (weißes Trikot) gegen TSG Sprockhövel mit 1:3.
Im Gruppenspiel unterlag der FC Silschede (weißes Trikot) gegen TSG Sprockhövel mit 1:3.
Foto: WP

Sprockhövel/Ennepe-Ruhr..  Der Fußball-A-Ligist BW Voerde hat den EN-Cup gewonnen. Die Mannschaft um Trainer Lars Möske siegte beim 27. Hallen-Turnier des Hiddinghauser FV in der Sporthalle Haßlinghausen vor RW Rüggeberg, AC Hattingen und dem Gastgeber.

Als bester Spieler des Turniers wurde Michael Huwald (Voerde), als bester Torwart Julian Landgraf (TSG Sprockhövel) sowie als bester Torschütze Deniz Cevren (8 Tore; AC Hattingen; vor André Waßmann mit 7 Toren; Voerde) ausgezeichnet. Der FC Silschede stellte die fairste Mannschaft.

In insgesamt 56 Spielen gab es 191 Tore. Das entspricht einem Schnitt von 3,41 Toren pro Spiel. „Bei zwölf Minuten Spielzeit also alle dreieinhalb Minuten ein Tor“, so Michael Sak, Vorsitzender des ausrichtenden Hiddinghauser FV. „Somit wurde den zahlreichen Zuschauern, die Halle war an beiden Tagen gut gefüllt, ein schönes Spektakel geboten, da auch gute Leistungen durch die 20 Mannschaften geboten wurde.“

Souveräne Schiedsrichterleistungen

Auch die angesetzten Schiedsrichter zeigten souveräne Vorstellungen. Überdies dankte Sak allen Helfern, die das Turnier rundherum begleitet, organisiert und die Zuschauer gut versorgt haben. Sak: „Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung bei der auch BW Voerde als Tabellenführer der Kreisliga A einen verdienten Sieger gefunden hat.“

Im Endspiel hatten sich die Voerde deutlich mit 5:0 gegen RW Rüggeberg durchgesetzt. Huwald eröffnete den Torreigen. Danach erhöhten Dülger (2), erneut Huwald und Waßmann auf 5:0.

Voerde behauptete sich souverän in der Vorrunde gegen Volmarstein (2:1; Tore: Waßmann, Malanovic, zwei Sekunden vor Schluss, trafen), SV Ararat Gevelsberg (3:0; Tanberg, zweimal Huwald), FC Gevelsberg-Vogelsang (6:0; zweimal Waßmann, Malanovic, Tanberg, Schipnik, Dülger) und SV Büttenberg (4:2; Malanovic, Dülger, zweimal Waßmann). In der Zwischenrunde setzten sich die Ennepetaler gegen TSV Witten (3:0; Malanovic, Tanberg, Dülger), FC Silschede (2:1; Waßmann, Malanovic) und HFV (1:1; Malanovic) durch.

Überblick

Vorrunde,

Gruppe A

1. Hiddinghauser FV8 10:8

2. AC Hattingen7 11:5

3. SF Schnee5 9:5

4. FC Herdecke-Ende4 8:11

5. Vatanspor Gevelsberg2 5:14

Gruppe B

1. TSG Sprockhövel12 16:4

2. FC Silschede9 9:7

3. SC Oberstüter3 4:7

4. VfB Schwelm3 5:9

5. VfL Winz-Baak3 5:12

Gruppe C

1. BW Voerde12 15:3

2. SuS Volmarstein9 9:5

3. SV Büttenberg6 9:6

4. FC Gevelsberg-Vogelsang3 4:11

5. SV Ararat Gevelsberg0 3:15

Gruppe D

1. RW Rüggeberg9 8:2

2. Türkischer SV Witten5 5:4

3. SpVg Linderhausen5 4:4

4. RSV Altenvoerde4 3:6

5. Portugiesischer SV Witten4 3:7

Zwischenrunde

Gruppe 1

1. BW Voerde7 6:2

2. Hiddinghauser FV4 5:3

3. Türkischer SV Witten4 3:5

4. FC Silschede1 2:6

Gruppe 2

1. RW Rüggeberg7 8:3

2. AC Hattingen4 4:7

3. SuS Volmarstein3 5:5

4. TSG Sprockhövel2 5:7