Trommler geben immer volle Unterstützung

Foto: Michael Scheuermann

Gevelsberg..  Die Mannschaft unterstützen und ihr in der derzeitigen schwierigen Situation weiterhelfen. Das ist das Ziel der jungen Trommler-Gilde des Handball-Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede. Seit ungefähr einem Jahr sind die jugendlichen Trommler bei jedem Heimspiel und – so oft es ihre Zeit zulässt – auch bei den Auswärtsspielen des Oberligisten dabei.

Zwar spielt die junge Truppe von Trainer Hans-Peter-Müller dieses Jahr gegen den Abstieg, dennoch kann sie dabei auf die volle und lautstarke Unterstützung der jungen Trommler und der gesamten Fans setzen, wie zuletzt beim Auswärtsspiel bei der TuS 09 Möllbergen. Wie berichtet wurde extra ein Reisebus eingesetzt, um in der modernen Sparkassen-Arena des TuS 09 die Mannschaft lautstark zu unterstützen.

Eigene Trikots für die Trommler

„Sie werden ein immer wichtigerer Bestandteil der Fans und Freunde unserer Mannschaft“, so HSG-Vorsitzender Thomas Schneider. Zuletzt hat der Verein die jungen Trommler mit eigens angefertigten Trikots ausgestattet.

Die Jugendlichen, teils selbst Handballer, teils aber auch Fußballer oder Schwimmer, können hierbei auf die volle Unterstützung des Vereins und des Vorstandes zählen. So zum Beispiel durch Transporte der Fan-Utensilien zu Auswärtsspielen und der Organisation der Auswärtsfahrten. Allerdings erhalten die „Trommler“ auch immer wieder Zuspruch – so für neue Trommeln – und Lob für ihre Unterstützung. Auch die Spieler der HSG freuen sich über die phonstarke Unterstützung bei Heim- und Auswärtsspielen. Daheim sind die Trommler schnell zu erkennen. Natürlich lautstark, je nach Spielszene, vor allem aber durch Banner und Fahnen.

Um das Liga-Patent zu verlängern und somit auch in der Saison 2015/16 in der Oberliga spielen zu können, geben die gesamten Fans der HSG Gevelsberg-Silschede immer alles und gerade in den momentan schweren, aber nicht aussichtslosen Zeiten sogar noch mehr, um der Mannschaft zu helfen und der achte Mann zu sein.

Die Halle zur Hölle machen

Um den Klassenerhalt zu schaffen rufen die Spieler und auch die Fans der HSG dazu auf die Halle West in den letzten Heimspiel wieder komplett zu füllen und sie zur „Hölle West“ für den Gegner zu machen. Es gilt aber auch weiterhin der Aufruf des Vereins, die letzten Auswärtsspiele dieser Saison zu Heimspielen zu machen und in unterschiedlicher Form die Mannschaft um Kapitän und Torwart Patrick Huhn zu unterstützen.
Die nächste Gelegenheit zur Unterstützung bietet sich morgen beim Heimspiel gegen Hamm II (siehe auch Vorschau auf dieser Seite unten).