Starke Leistungen in allen Klassen

Ennepe-Ruihr..  Zum dritten Mal in Folge wurden die Tennis-Bezirksmeisterschaften des Sommers in Herdecke ausgetragen. In diesem Jahr mit allen Finalspielen auf der schmucken Anlage des TuS Ende. Knapp unter 200 Aktive trotzten den zum Teil subtropischen Bedingungen des Final-Wochenendes und zeigten großes Tennis.

Ulrich Hintz, Bezirkssportwart und Hauptorganisator, zeigte sich mit dem gesamten Verlauf rundherum zufrieden. „Die Meldezahlen in den anderen Bezirken sind zum Teil höher, aber wir sind nun mal ein Flächenbezirk und die vom Verband durchaus gewünschten Leistungsklassen-Turniere in den anderen Kreisen kurz vor und nach den Südwestfalenmeisterschaften torpedieren dieselbe“, stellte Ulrich Hintz aber auch kritisch fest.

Die Turnierleiter vor Ort Frank Kramer (Herdecker TV), Philipp Krukowski (Herdecker TC) sowie Hubertus Heuel und Thomas Görlitz (beide TuS Ende) sorgten für einen reibungslosen und perfekten Ablauf über die gesamte Turnierzeit. Zahlreiche Zuschauer zeigten sich nicht nur am Finaltag begeistert ob der gebotenen tollen Matches.

Sieger bei den Herren A wurde der Gevelsberger Maximilian Drüppel (Lüdenscheider TV 1899) durch einen 6:2, 6:1 Erfolg über Justin Schmidt (BW Schwelm). In einem dramatischen Viertelfinalspiel hatte Max sich gegen die Nummer eins der Setzliste, Kilian Schmitz (TC Iserlohn), mit 6:7, 6:6, 10:7 durchgesetzt.

Martina Navratilova besiegt

Die Siegerin der Damen A kommt vom TuS Ende. Vanessa Heute besiegte Martina Navratilova (GW Silschede) mit 6:4, 6.3.

Hochkarätig besetzt war auch das Feld der Herren 30. Den Titel des Südwestfalenmeisters sicherte sich Ivaylo Trifonov (RW Gevelsberg) mit seinem 7:6, 6:0-Sieg über Pierre Ladage (TC Halden 2000). Der Cheftrainer des TC RW Gevelsberg, der sich den Titel mit seinem variableren Spiel im zweiten Satz sicherte, hatte auch schon im Halbfinale seinen Gegner Sascha Klimke (TC Halden 2000) klar dominiert.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE