Souverän den Verbands-Titel gewonnen

Schwelm/Wiehl..  Eine souveräne Vorstellung lieferte die SG EN-Süd bei der Schach-Blitzmeisterschaft auf Verbandsebene in Wiehl ab. Mit 34:2 Mannschaftspunkten und einem Brettpunktverhältnis von 58,5:13,5 sicherte sich der Verbandsmeister vor Königsspringer Iserlohn ungeschlagen den Titel.

Beide Teams wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und qualifizierten sich für die NRW-Blitzmeisterschaft am 2. Mai in Düsseldorf.

2010 konnte die SG in der Besetzung Eugen Tripolsky, Stefan Arndt, Norbert Bruchmann und Udo Garweg letztmalig den Verbandsmeistertitel in den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis holen. Aus dem ansonsten üblichen Quartett wurde diesmal ein Quintett. Anstelle des Internationalen Meisters Tripolsky saßen diesmal die Fide-Meister Stefan und André Lupor an den Brettern. Beide absolvierten das volle Programm, während Arndt, Bruchmann und Garweg sich regelmäßig abwechselten. Diese Rechnung ging nach etwas holperigem Start vollständig auf. Neben zwei Unentschieden gegen den Drittplatzierten aus Siegen-Weidenau und den Vierten aus Plettenberg standen 16 Siege in der Endabrechnung, darunter auch ein 3:1-Erfolg gegen den Vizemeister aus Iserlohn.

Die Meisterschaft bedeutet gleichzeitig auch die Vorberechtigung für die Teilnahme an der Verbandsblitzmeisterschaft im kommenden Jahr. Da keiner daran zweifelt, dass die SG als Titelverteidiger bei der zunächst ausgetragenen Bezirksblitzmeisterschaft einen der ersten fünf Plätze belegt, dürfte sie auf Verbandsebene sogar zwei Mannschaften ins Rennen schicken.