Sieben Westfalentitel gehen nach Gevelsberg

Starke Athleten der Gevelsberger Sportschule.
Starke Athleten der Gevelsberger Sportschule.
Foto: WP

Gevelsberg/Witten..  Einigen Taekwon-Do-Kämpfern der Gevelsberger Sportschule gelang mit den Erfolgen bei den Westfalenmeisterschaften in Witten ein toller Jahresabschluss.

Besonders die Kinderklassen waren stark besetzt, so dass sich der Gevelsberger Nachwuchs mächtig strecken musste. „Doch fleißiges Training und Entwicklung des eigenen Ehrgeizes zahlt sich aus“, so Nicolle Buchholz, Vorstand der Sportschule, die sich mit den weiteren Trainern Giovanni Sgrilletti und Luis Ferreira Do Carmo über eine erfolgreiche Bilanz mit siebenmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze freuen konnte.

Die Eltern haben es gespürt: Jedes ihrer Kinder wollte noch einmal einen Pokal nach Hause holen. Daher wurde kein Training verpasst und mit viel Disziplin an den eigenen Techniken gearbeitet. Umso größer war auch die anschließende Freude über die einzelnen Siege.

Vorbilder auf der Matte

Doch für die Kinder war es dieses Mal auch etwas Besonders: Sie konnten alle ihre Trainer, die auch Vorbilder für sie sind, selbst beim Turnierstart miterleben. Nervös unter den Blicken der Kinder, aber auch erfolgreich meisterten die Trainer Giovanni Sgrilletti, Luis Ferreira Do Carmo und Nicolle Buchholz diese Herausforderung.

Besonders sind hier die Starts von Luis Ferreira Do Carmo hervorzuheben. Es verdient einen großen Respekt, sich im Alter von 50 Jahren und nach 20-jähriger Wettkampfpause wieder den Augen der Kampfrichter zu stellen. Er startete bei den Veteranen (älter als 40 Jahre) sowohl im Tul (Formenlauf), als auch im Kampf.

Damit krönen die Gevelsberger ein erfolgreiches Sportjahr, in dem die Kämpfer zuletzt auch erfolgreich bei den Weltmeisterschaften waren. Alleine Giovanni Sgrilletti erreichte wie berichtet bei den „Unified Worldchampionship“ im italienischen Carrara sechs Titel. Dazu gab es in der Nähe von Pisa zwei weiteren Titel, drei Vize-Titel und einmal „Bronze“. Neben Sgrilletti sorgten Anatoli Pechlivanidou, Maya Kleinhans und Nicolle Buchholz für den Erfolg für die Gevelsberger Sportschule. Das Quartett war angetreten in den Kategorien Punkt-Stopp, Leichtkontakt, Vollkontakt, Formenlauf und Durchkämpfen. Bei diesen Titelkämpfen haben sich fast alle Kickbox-, Kung-Fu-, Taekwon-Do, MixedMartialArts- und Karateverbände zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Weltmeisterschaft auszurichten.