SG EN-Süd schafft den Ligaerhalt

Schwelm..  Geschafft! Mit fremder Hilfe zwar, aber die SG EN-Süd bleibt eine weitere Spielzeit in der NRW-Klasse der Schachspieler. Am letzten Spieltag gab es eine 3:5-Niederlage gegen Niederkassel. Dank der Schützenhilfe aus Letmathe bleibt der SG ein Stichkampf um den Klassenerhalt erspart.

Vor der Partie der Schwelmer Denksportler war klar, dass auch Niederkassel ein Unentschieden zum Klassenerhalt reichen würde. Doch nach einem schnellen 4:4 stand der Schachgemeinschaft nicht der Sinn. Zwar kamen vereinzelt von den Gästeakteuren frühzeitige Remisangebote – doch wollten die heimischen Denksportler ihre Partien ausspielen. Tatsächlich sah es nach etwa zwei Stunden Spielzeit an den Brettern erfreulich für die SG aus. Martin Schaefer, Eugen Tripolsky und Hans Moors hatten sich mehr oder weniger deutliche Vorteile erspielt. Die restlichen Partien bewegten sich im Remisbereich.

Nachdem Luis Osswald der Ausgleich gelungen war geriet überraschenderweise Martin Schaefer auf die Verliererstraße. Beim Stand von 3:4 schien Hans Moors bei klarem Materialvorteil noch das 4:4 sicher stellen zu können, doch ließ er einen gegnerischen Freibauern durchmarschieren. Aufatmen konnte die SG dennoch, da zeitgleich Dortmund wegen der Niederlage gegen Letmathe in der Tabelle nicht mehr vorbei ziehen konnte.

Der Überblick

Erkenschwick -- Lippstadt 7:1

Oberhausen -- Münster II 7:1

Kamen -- Elberfeld 4,5:3,5

Dortmund II -- Letmathe 3,5:4,5

SG EN-Süd -- Niederkassel 3:5

Abschlusstabelle

1. Oberhausen 15:3 45

2. Letmathe 14:4 46,5

3. Erkenschwick 10:8 41

4. Niederkassel 10:8 35

5. Lippstadt 9:9 34,5

6. Kamen 8:10 33,5

7. SG EN-Süd 8:10 30,5

8. Dortmund II 6:12 35

9. Elberfeld 5:13 31,5

10. Münster II 5:13 27,5