Seeland gelingt ein Durchmarsch

Jonas Seeland (l.) mit Johannes Liedtke und Peter Claußnitzer.
Jonas Seeland (l.) mit Johannes Liedtke und Peter Claußnitzer.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Ennepe-Ruhr/Hagen..  Im Fußball gibt es nicht nur für Mannschaft Aufstiege. Auch die unparteiischen können sich mit guten Leistungen sowie über Kaderlehrgänge für höhere Aufgaben, für höhere Klassen qualifizieren. Diesen Erfolg dürfen jetzt zwei Schiedsrichter des Kreises Hagen/Ennepe-Ruhr genießen: Fabian Maibaum (Hasper SV) und Jonas Seeland (FSV Gevelsberg) steigen zur kommenden Saison auf.

Der Regionalliga-Schiedsrichter Maibaum wird ab der Saison 2015/2016 auch in der 2. Bundesliga als Schiedsrichter-Assistent im Einsatz sein.

Leistungen honoriert

Damit honoriert die Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußballbundes, DFB, die starken Leistungen des 27-Jährigen als Assistent in der 3. Liga, der unter anderem auch beim Internationalen Turnier der A-Junioren des TuS Ennepetal um den Spax-Pokal für Recht und Ordnung auf dem Geläuf im Bremenstadion sorgte. In der abgelaufenen Saison war Maibaum 14-mal, unter anderem an der Seite von Bundesliga-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer, im Einsatz. Dem 25-jährigen Oberliga-Schiedsrichter Jonas Seeland (FSV Gevelsberg) gelang der Sprung in die Regionalliga.

„Es ist schon beachtlich, wie sich die beiden Aufsteiger in den letzten Jahren entwickelt haben. Fabian Maibaum hat zuletzt immer wieder seine Leistungen verbessert und längst eine professionelle Einstellung zu seinem Hobby entwickelt. Jonas Seeland gelang in den letzten sechs Jahren ein Durchmarsch von der Kreisliga bis in die Regionalliga“, so der Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichterausschusses Hagen, Walter Werthmann. „Dass beide nun aufgestiegen sind, ist das Ergebnis ihres Engagements und die Belohnung dafür, dass sie immer weiter an sich gearbeitet und sich stetig weiterentwickelt haben.“