„Schwelmer Jungs“ und Mädchen bärenstark

Die „Schwelmer Jungs“ und Mädchen jubeln im Ziel
Die „Schwelmer Jungs“ und Mädchen jubeln im Ziel
Foto: WP

Schwelm/Remscheid..  Unglaubliche sechs von neun gestarteten Schwelmern gelangten beim Remscheider Winterlauf, der anstatt des wegen Eis und Schnee ausgefallene 11. Silvesterlaufs stattgefunden hat, auf das Siegertreppchen. Damit stellen die Schwelmer Jungs von den RE Schwelm die erfolgreichste Mannschaft im Teilnehmerfeld.

Bei tollem Wetter ging es ab dem Stadion Reinshagen auf die 14 Kilometer lange Strecke durch den Wald der Müngstener Brücke. Sieger wurde wie erwartet Daniel Schmidt, Marathon-Ass und aktuell auf dem 15. Platz der Deutschen Marathonrangliste, in 48:25 Minuten. Der Schwelmer Andreas Joswig folgte ihm als zweiter durchs Ziel. Mit 54:24 Minuten wurde der Kreisstädter mit großem Vorsprung Zweiter im Gesamtfeld und Sieger in seiner M40-Altersklasse. Samuel Ebner kam als Gesamtvierter auf das Treppchen. Er musste sich mit Tempoverschärfungen lange gegen seine Verfolger wehren, wurde mit 57:22 Minuten Zweiter der unter 40-Jährigen. Dieter Drieschner (60:45min; 9. Gesamtplatz) verpasste knapp das Treppchen in der M40-Altersklasse.

Die schnellsten Schwelmerinnen – Tina Kühner als gesamt-Vierte (2. AK in 73:18min) und Lea Baumgarten als Gesamt-Fünfte (3. AK in 74:41min) – kamen unter die besten drei Frauen und standen somit ebenfalls auf dem Siegerpodest. Für Lea Baumgarten war es das zweite Mal mit den Schwelmern, dass sie es unter die besten Drei schaffte.

Die Läuferinnen unterstrichen die gute Gesamtbilanz der „Schwelmer Jungs“, die allesamt ihre guten Leistungen noch mal verbessern konnten. Lea Baumgarten: „2014 war ja ein tolles Jahr für uns alle, aber 2015 fängt sogar noch besser an.“

Bei den Schülern wurde sich auch nichts geschenkt. Über die 1150 Meter Strecke wurde Daniel Sieberg zweiter, Malte Kühner Vierter und Tom Kühner Fünfter. Lisa Sieberg wurde über 1550 Meter im Schlusssprint noch überrannt, erreichte aber immerhin noch den guten 2. Gesamtplatz. Über die vielen Sonderpreise freuten sich dann alle wieder.

„Das war als Jahresabschluss toll, aber zum Saison Start ausgezeichnet“ resümierte Christian Kern, Trainer der RE Schwelm.