Schwelm will Siegesserie in Schwerte fortsetzen

RE Trainer Kai Henning
RE Trainer Kai Henning
Foto: Michael Scheuermann

Schwerte/Schwelm..  In der Handball-Landesliga will RE Schwelm den Höhenflug fortsetzen, wenn am Sonntag um 17 Uhr die Partie bei der HSG Schwerte-Westhofen in der Halle des Friedrich-Bährens-Gymnasiums angepfiffen wird.

Drei Siege in Serie, zuletzt das überzeugende 29:18 gegen Warstein. Trotz zahlreicher Ausfälle und einem arg dezimierten Rückraum überzeugten die Kreisstädter.

Anders die Gastgeber. Als Kandidat für ganz oben gehandelt, setzte es zuletzt vier Pleiten in Serie. So begegnen sich HSG und RE als Tabellennachbarn (beide 13:15 Pkte; minus 3 Tore). Während Schwerte hofft, dass der Knoten endlich wieder platzt, wollen die Schwelmer dieses Ereignis um eine weitere Woche verschieben. „Schwerte hat das Potenzial, höher zu stehen und ist ein unangenehmer Gegner.“, so RE-Coach Kai Henning.

Die HSG spielt eine unangenehme offensive Deckung und verfügt trotz aller Formschwierigkeiten über starke Spieler wie Linksaußen Denissov oder Toptorschützen Paukstadt. Die Gäste wollen sich bestmöglich auf den Gegner einstellen und wie zuletzt mit dem vorhandenen Spielermaterial das Beste rausholen. „Einige sind für Verletzte in die Bresche gesprungen. Wir wollen zusammenhalten und versuchen, zwei weitere Punkte einzufahren“, so Henning, der dabei auf den Kader des Spiels gegen Warstein zurückgreifen kann. Im Hinspiel machte sein Team noch zu viele Fehler, knöpfte der HSG aber da bereits beim 27:27 einen Punkt ab.