Sander holt zehn Punkte

Andreas Sander
Andreas Sander
Foto: dpa

Ennepetal/Santa Caterina..  Der Ennepetaler Ski-Rennfahrer Andreas Sander ist wieder in die Punkteränge gelandet. Im italienischen Santa Caterina (Lombardei) landete der 25-Jährige auf dem 21. Platz in 1:34,03 Minuten. Bester Deutscher war Josef Ferstl (1:33,24), das Rennen gewann der Travis Ganong (1:32,42; USA).

In der Gesamtwertung rangiert Andreas Sander auf dem 96. Platz in der Gesamtwertung mit 14 Punkten. Er startet in der Abfahrt und im Super G. In der Abfahrts-Wertung schaffte der Ennepetal mit den am Sonntag erreichten zehn Zählern den Sprung auf den 37. Platz

Bereits vor dem Rennen zeigte sich der Wahl-Oberstdorfer zuversichtlich. „Der Hang liegt komplett im Schatten, so dass die Sicht insgesamt sehr schlecht ist. Das könnte ein Teil der Herausforderung hier in Santa Caterina sein”, mutmaßte er. Und: „Eisig ist es zwar nur an einigen kurzen Stellen, aber grundsätzlich richtig hart und super präpariert. Die Piste sollte wegen der Härte daher länger halten.“

Das erste Training hatte für Andreas Sander gereicht, um sich fürs Rennen zu qualifizieren. Denn er wurde zweitbester Deutscher im Abfahrtstraining. Das zweite Training am Samstag fiel den Witterungen zum Opfer, so landete Sander in der deutschen Wertungen unter den besten vier von sechs DSV-Fahrern.