Popp & Co. ins WM-Abenteuer gestartet

Gevelsberg..  „Bevor es los geht, noch mal ganz liebe Grüße aus dem Flieger. Wünsch euch einen schönen Sonntag und den Wolfsburger Fans eine richtig geile Party in der Stadt mit unseren Männern.“ So verabschiedete sich die Gevelsberger Nationalfußballerin Alexandra Popp gestern auf ihrer Facebook-Seite in das Abenteuer Frauenfußball-WM. Am 7. Juni bestreitet das Team von Trainerin Silvia Neid ihr erstes Spiel in Kanadas Kapitale Ottawa. Gegner ist dann die Elfenbeinküste. Außerdem warten in der Gruppe noch Norwegen und Außenseiter Thailand auf das deutsche Team.

Beim letzten Testspiel kam die deutsche Nationalmannschaft in der Schweiz zu einem 3:1-Erfolg. Den Ausgleich nach dem frühen 0:1-Rückstand besorgte Simone Laudehr nach etwas weniger als einer Stunde. Fortan waren die Gastgeberinnen chancenlos. Kaum war Alex Popp übrigens nach einer guten Stunde vom Feld gegangen, da ging der zweifache WM-Gewinner in Führung. Dzsenifer Marozsán, erst zur Pause gekommen, traf zum hochverdienten 2:1 und legte eine Viertelstunde vor dem Ende noch nach. Insgesamt war es eine ordentliche Vorstellung der DFB-Truppe, auch wenn noch etwas Luft nach oben ist. Nun steht die Reise nach Kanada an, dort geht es in der Hauptstadt Ottawa dann am 7. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit gegen die Elfenbeinküste. Außerdem warten in Gruppe noch Norwegen und Außenseiter Thailand auf einen der Turnierfavoriten.