Pokal: VfB heute gegen Breckerfeld

Hagen/Ennepe-Ruhr..  Mit dem 0:1(0:0) zwischen dem Fußball-Westfalenligisten SV Hohenlimburg 10 und dem Oberligisten TSG Sprockhövel begann gestern Abend das Viertelfinale im Kampf um den DFB-Pokal auf Kreisebene. Im Hohenlimburger Kirchberg-Stadion markierte Muharrem Burak Akyürek (84.) das Tor des Abends für die Gäste.

Weiter geht es heute Abend, wenn der VfB Schwelm, derzeit Zweiter der Kreisliga A, auf den Bezirksligisten SpVg Breckerfeld trifft. Aus Sicht des Südkreis ist es wohl das attraktivste Spiel des Viertelfinales, das übrigens um 19.30 Uhr am Schwelmer Brunnen angepfiffen wird. Die Kreisstädter gelangten über C-Ligist Grashoppers Boele (12:1), A-Ligist BW Vorhalle (4:0) und im Achtelfinale gegen Bezirksligist FSV Gevelsberg ins Viertelfinale. Breckerfeld ebnete sich den Weg über A-Ligist RW Rüggeberg (4:1) und im Achtelfinale über B-Ligist VfL Gennebreck (3:2).

Als Außenseiter empfängt, ebenfalls am heutigen Mittwochabend, der derzeit schwächelnde A-Ligist SV Ararat Gevelsberg den Landesligisten Hasper SV. Um 19 Uhr wird die Partie am Hundeicken angepfiffen. Ararat schaltete bisher die B-Ligisten SV Büttenberg (5:3) und KV Foggia Hagen (7:1), den A-Ligisten Al Seddiq Hagen (5:4, Strafstoß-Schießen) sowie im Achtelfinale den B-Ligisten FC Kurdistan (9:8, Strafstoß-Schießen) aus. Haspe besiegte A-Ligist FC Herdecke-Ende (4:0) und Bezirksligist FC Wetter (4:1).

Am Donnerstag wird das Viertelfinale mit der Partie der Bezirksligisten SpVg Hagen 11 und TSG Herdecke komplettiert (20 Uhr, Bezirkssportanlage Emst).

Halbfinale (14. bis 16. April)

Schwelm/Breckerfeld – Ararat/Haspe

Hagen 11/Herdecke – TSG Sprockhövel