Michel Ferreira kehrt an eine alte Wirkungsstätte zurück

Lange Zeit ein Art „Wohnzimmern“ war das Waldstadion des FC Silschede für Michel Ferreira (l.; hier mit Serkan Korkut). Am heutigen Samstag kehrt er an die alte Wirkungsstätte zurück. Jahrelang war er für den Kreisligisten FC Silschede am Start, trug mit seinen vielen Toren meist zum sicheren Erhalt der Klasse bei. Erst im vergangenen Januar war der Stürmer zum SSV Hagen gewechselt, konnte sich aber am Höing bisher nicht in die Torschützenliste eintragen. Der Meister der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 1, trifft im Silscheder Waldstadion am heutigen Hasper Kirmes-Samstag, 20. Juni, ab 18 Uhr auf BW Voerde (Meister der Gruppe 2) im ersten Spiel um den Bezirksliga-Aufstieg. Das Rückspiel wird am Gevelsberger Kirmessamstag, 27. Juni, ab 16 Uhr im Hohenlimburger Kirchberg-Stadion ausgetragen. Michel Ferreira war vom FC Silschede schließlich über die drei Bezirksligisten FSV Gevelsberg (ab der Saison 2011/2012), FC Wetter (ab Dezember 2013) und TuS Stockum (ab Sommer 2014) zum Höing gewechselt. Foto: Michael Kleinrensing