Mannschaft wird am 19. Mai offiziell vorgestellt

Jörg Müller (l.), HSG-Trainer ab dem kommenden Sommer,  mit Vorsitzenden Thomas Schneider.
Jörg Müller (l.), HSG-Trainer ab dem kommenden Sommer, mit Vorsitzenden Thomas Schneider.
Foto: WP

Gevelsberg..  Jörg Müller, der neue Trainer des Handball-Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede, hat einen Teil seiner neuen Schützlinge bereits bei einigen Heimspielen beobachten können. Er bittet am 8. Juni zum ersten Training. Wie jedes Jahr wird sich die Vorbereitung nicht nur in der Halle West abspielen – der Sommerferien wegen.

Eigentlich beginnt die neue Saison bereits zwei Wochen nach Abschluss der dann alten, der laufenden Meisterschaft: Gevelsberg bietet eine Kick-off-Veranstaltung an. Am 19. Mai, einem Dienstag, wird dem Gevelsberger Publikum ab 19 Uhr in der Halle West die neue Mannschaft präsentiert.

Im Laufe der Vorbereitung wird es etliche Testspiele geben, dazu eine offizielle Saisoneröffnung mit einem Handball-Leckerbissen in der Gevelsberger Halle West. Genauer Termin und Gegner stehen noch nicht fest. Nur so viel ist klar: Es soll ein Drittligist sein.

Ferner feiern die Gevelsberger an dem Wochenende 22. und 23. August mit dem EN-Turnier eine Premiere. Sechs Mannschaften aus dem gesamten, dem politischen Ennepe-Ruhr-Kreis, der nicht vergleichbar ist dem offiziellen Handballkreis Hagen/Ennepe-Ruhr, spielen dann in der Gevelsberger Halle West um den inoffiziellen Kreistitel. Am Start sind dann neben dem Gastgeber HSG Gevelsberg-Silschede der Verbandsligist TuS Hattingen sowie die Landesligisten DJK Welper, TuS Bommern, HSV Herbede und RE Schwelm. „Das wird schon ein echter Härtetest im Hinblick auf die neue Saison“, ist der Gevelsberger Sportwart Christian Thaler sicher. Immerhin gibt es bei den jeweiligen Spielzeiten von zweimal 20 Minuten nahezu echte Wettbewerbs-Bedingungen.