Liga-Erhalt für Schwelmer Herren ist möglich

Schwelm..  Mit einem 3:3-Remis beim derzeit Tabellenzweiten TC Halden und einem 4:2-Heimsieg über das Schlusslicht TC Neheim Hüsten haben die Tennis-Herren des TC BW Schwelm ihre Chance auf den Ligaverbleib in der Südwestfalenliga gewahrt. „Das waren zwei wichtige Partien und drei eminent wichtige Punkte gegen den Abstieg“, zeigte sich BW-Akteur Thorben Wendt zunächst erleichtert.

Doch durchatmen können die Blau-Weißen (5. Platz; 6:4 Punkte) nicht, denn die beiden letzten Saison-Begegnungen versprechen noch einmal richtig spannend zu werden. So entscheidet wohl die Auswärtspartie (3. März) gegen den Ortsnachbarn und derzeitigen Tabellensechsten TC RW Gevelsberg (5:5 Pkt.), wer als dritter Absteiger die Klasse verlassen muss. „Hier wird es für beide Teams um alles gehen“, ist sich Wendt sicher. Anschließend geht es für die Schwelmer im Saisonfinale zum momentan ungeschlagenen Spitzenreiter Hagener TC BG.

Gegen die zweitplatzierten Gastgeber konnten die Blau-Weißen zwar an den ersten beiden Positionen durch Thorben Wendt und Philip Steinberg punkten, doch am Ende verpassten die Schwelmer die mögliche Sensation. BW-Youngster Justin Lindner unterlag nur hauchdünn und versäumte somit bereits die Vorentscheidung.

Die Einzel: Lars Tillmann – Thorben Wendt 1:6, 4:6; Stefan Mäkelburg – Philip Steinberg 2:6, 5:7; Sascha Klimke – Justin Linder 7:6, 6:4; Daniel Schnicker – Marlon Blank 6:0, 6:1.
Die Doppel wurden mit 1:1 gewertet.

Gegen das Schlusslicht sorgten die Gastgeber bereits nach den vier Einzeln für eine frühzeitige Entscheidung (3:1). Dem BW-Doppel Philip Steinberg und Justin Lindner gelang durch einen glatten Erfolg den siegbringende vierte Zähler.

Die Einzel: Thorben Wendt – Niklas Kramer 6:4, 6:1; Philip Steinberg – Alberto Martinez 6:2, 6:4; Justin Lindner – Sebastian Selle 6:0, 6:3; Lennard Jahncke – Florian Spreyer 4:6, 4:6.
Die Doppel: Das erste Doppel wurde für Neheim gewertet; Steinberg/Lindner – Selle/Spreyer 6:2, 6:2.