Lepperhoff steigt in Westfalenliga auf

In die Westfalenliga aufgestiegen: der Gevelsberger FSV-Schiedsrichter Patrick Lepperhoff
In die Westfalenliga aufgestiegen: der Gevelsberger FSV-Schiedsrichter Patrick Lepperhoff
Foto: WP

Wetter/Gevelsberg..  Stets ruhig, stets freundlich, stets hochkonzentriert – so zeigte sich Patrick Lepperhoff vor und während des Spiels am Harkortberg in Wetter. Der Gevelsberger FSV-Sportler hat souverän als Schiedsrichter am Dienstagabend einen spannenden Krimi geleitet – das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 2.

Und Lepperhoff war stark gefordert, als BW Voerde letztendlich mit 8:7 (1:1, 1:1, 0:0) den VfB Schwelm besiegte. Nach kurzem Abtasten ging es in der Partie voll zur Sache. Geschenkt hat sich keiner der 22 Spieler etwas. Im Gegenteil. Neben spielerischen Elementen kam der körperliche Einsatz nicht zu kurz. Und völlig klar auch: Mit jedem Täckeling wurde es draußen laut.

Ging ein Schwelmer einen Voerde an, war die Voerde Bank kaum zu bremsen: derbes Foul; immer derselbe Spieler; das war doch Gelb; siehst Du denn gar nichts. Nicht minder die Jungs auf der Schwelmer Bank, gab es einen „Körperkontakt“ eines Ennepetalers gegenüber einem Spieler aus der Kreisstadt. Doch eines war in jeder Situation klar: Patrick Lepperhoff und seine Assistenten blieben cool, ließ sich von der Hektik nicht anstecken. Der Gevelsberger blieb seiner Linie treu, hatte die hoch-spannende Begegnung stets im Griff.

Am Harkortberg zeigte sich, warum Patrick Lepperhoff zu einem der besten Schiedsrichter im hiesigen Fußball-Kreis zählt. Und das zeigt sich auch darin, dass der Gevelsberger eine weitere Stufe der Karriereleiter erklommen hat. Er ist aufgestiegen und wird ab der kommenden Saison auch in der Westfalenliga als Pfeifenmann seinen Mann stehen.

Er ist aus dem Fußballkreis Hagen neben Fabian Maibaum (Hasper SV – Aufstieg als Schiedsrichter-Assistent in die 2.Bundesliga) und Jonas Seeland (FSV Gevelsberg – Aufstieg in die Regionalliga) sowie Dominic Tillmann (SC Zur-straße; ebenfalls in die Westfalenliga) der vierte Unparteiische, der um eine weitere Spielklasse aufsteigt.

VSA würdigt Leistungen

„Das insgesamt sehr starke Jahr für die Hagener Schiedsrichter beenden die Landesligaschiedsrichter Patrick Lepperhoff und Dominic Tillmann ebenfalls erfolgreich. Beide fanden sich in der aktuellen Spielzeit sehr gut in der Landesliga zurecht und werden zur kommenden Saison vom Verbandsschiedsrichterausschuss (VSA) in die Westfalenliga berufen. Damit würdigt der VSA die starken Leistungen beider Schiedsrichter in ihrem ersten Jahr in der Landesliga“, so Rainer Witt, Schiedsrichter-Lehrwart im Kreis.

Die zwei Aufsteiger stoßen damit zu den bereits in der Westfalenliga für den Kreis Hagen tätigen Schiedsrichtern Dirk Liermann (SC Berchum-Garenfeld), Ramazan Sahin (TuS Esborn), Björn Martin (SC Berchum-Garenfeld) und Thorsten Kleiböhmer (SG Vorhalle 09). Insgesamt sind zur kommenden Saison somit sechs Schiedsrichter des Kreises in der Westfalenliga im Einsatz.