Latte für Aktive liegt wieder hoch

Bürgersportlerin des Jahres 2013:  Anna-Lena Frömming, hier im Gespräch mit Moderator Marc Schulte.
Bürgersportlerin des Jahres 2013: Anna-Lena Frömming, hier im Gespräch mit Moderator Marc Schulte.
Foto: WAZ FotoPool

Ennepe-Ruhr..  Erfolgreiche Teilnahme an Weltmeisterschaften und internationalen Turnieren, Europameistertitel, Berufungen in Nationalmannschaften oder jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in Verbandsarbeit, Breitensport und Nachwuchsförderung – ein flüchtiger Blick auf die Erfolge der Einzel- und Mannschaftssportler zeigt, wie hoch die Latte für die Aktiven lag, um von der Jury für den Titel „EN-Sportler 2014“ nominiert zu werden.

Der Aufruf der Kreisverwaltung, Aktive aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis vorzuschlagen, die im letzten Jahr mindestens auf regionaler Ebene Erfolge erzielen konnten, stieß wieder auf große Resonanz. Am Ende lagen gut mehr als 80 Anregungen vor, die Jury hatte die Qual der Wahl. In insgesamt sieben Kategorien galt es, sich jeweils auf drei Vorschläge zu verständigen, die im Titelrennen bleiben.

Große Bandbreite der Sportarten

„Neben den Leistungen war auch in diesem Jahr wieder die Bandbreite der Sportarten beeindruckend. Die Palette reicht von Fußball, Inline-Skaten und Judo über Kanu-Polo, Leichtathletik und Tanz, bis hin zum Rudern“, berichtet Daniel Wieneke, Fachbereichsleiter Finanzen, Kreisentwicklung und Bildung der Kreisverwaltung, aus der Jurysitzung.

Welche Nominierten welche Plätze auf dem Siegertreppchen erreicht haben, wer am Ende quasi Bronze, Silber oder Gold erhält, das wird bis zur Ehrungsveranstaltung am Dienstag, 10. März, in der Glückaufhalle in Sprockhövel ein Geheimnis bleiben. Wie bereits in den Vorjahren werden dort auch Vertreter der Schulen erwartet, deren Schüler und Mannschaften beim Sportabzeichenwettbewerb und beim Landessportfest gut abgeschnitten haben. Mit der gemeinsamen Ehrung soll unterstrichen werden, wie eng Schule, Schulsport und Leistungssport miteinander verknüpft sind. „Alle Gäste dürfen sich auf einen unterhaltsamen, sportlichen und spannenden Abend freuen“, kündigt Wieneke an.

Bürgersportler wählen

Auch wenn die Jury ihre Entscheidungen bereits getroffen hat, werden auch die Bürger wie in den Vorjahren nach ihrer Meinung gefragt. Sie können mit ihrer Stimme den „EN-Bürgersportler“ wählen. Auf dem entsprechenden Stimmzettel, der in Kürze unter anderem auf der Internetseite der Kreisverwaltung (www.en-kreis.de) zu finden ist, stehen die jeweils drei Erstplatzierten der Kategorien Sportlerin über und unter 18 sowie Sportler über und unter 18 Jahren. Ein „EN-Sportler 2014“ wird damit Mitte März das Double holen.