Knappe 4:5-Niederlage für Silschede

Ennepe-Ruhr..  In den Verbandsligen des Westfälischen Tennis-Verbandes waren weitere Teams aktiv. Hier setzen wir die gestern begonnene Berichterstattung fort.


Herren 40: GW Silschede – BW Halle 4:5. Silschede hätte nach 2:4-Rückstand nach den Einzeln (nur Stefan Steinbach und Martin Navratil gewannen) schon alle Doppel gewinnen müssen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Das gelang nicht. Zwar gewannen Navratil/Grave und Steinbach/Karthaus, doch Pfleging/Luszas gingen im dritten Doppel mit 1:6. 0:6 unter. Drei Einzel (Karthaus, Pfleging, Rahn) gingen im dritten Satz verloren.
Herren 70: BW Schwelm – TG Westhofen 2:4. Nur Detlef Holinski holte für Schwelm einen Einzelpunkt. Er steuerte auch den zweiten Zähler im Doppel mit Winfried Langewiesche bei.
Damen 60: TSC Porta – BW Schwelm 5:1. Die Schwelmer Seniorinnen waren ohne echte Siegchance. Nur Ursula Kube gewann – und das in einem spektakulären Spiel mit 3:6, 7:6, 12.10. Deissner/Kube zwangen ihre Gegnerinnen immerhin in einen dritten Satz.

Auch in den Südwestfalenligen sind die ersten Spiele für die Damen- und Herrenteams gelaufen. Überwiegend mit Erfolg.
Herren: BW Schwelm – TC Iserlohn 4:5. Nach den Einzeln war die Partie beim 3:3 noch offen. Christoph Lerbs mit 11:9 in drei Sätzen, Ivaylo Trifonov und Justin Schmidt hattenn gepunktet. In den Doppeln gelang dann aber nur noch Wendt/Trifonov ein Erfolg.
TC Thierunghausen – BW Schwelm 3:6. Mit dem ersten Saisonsieg belegen die Schwelmer aktuell Rang drei.Thorben Wendt, Justin Schmidt, Tobias Bühne und Justin Lindner gewannen ihre Einzel,Wendt/Trifonov und Steinberg/Schmidt steuerten zwei Doppelpunkte bei.
Damen: Lüdenscheider TV – GW Silschede 1:8, Ein Saisonauftakt nach Maß für die Silschederinnen, die alle Einzel durchbrachten. Lediglich das erste Doppel ging an die Gastgeberinnen, Martina Navratilova/JNadine Isken unterlagen glatt. Viktoria Navratilova/Jacqueline Heer und Jana Greiff/Sabrina Giemsa punkteten für die Gäste.