Klassenerhalt ist so gut wie gesichert

Foto: FUNKE Foto Services

Schwelm/Lippstadt..  Mit einem überraschenden 4,5:3,5-Erfolg beim Tabellendritten aus Lippstadt entledigte sich die SG EN-Süd am vorletzten Spieltag der NRW-Klasse im Schach fast aller Abstiegssorgen. Bei einem Unentschieden am letzten Spieltag gegen Niederkassel Ende April darf das Ligapatent um eine weitere Saison verlängert werden.

In Bestbesetzung reiste die SG ins Lipperland in der Hoffnung, ein Pünktchen im Kampf um den Klassenerhalt mit nach Hause zu nehmen. Dass es sogar zwei Zähler wurden, war dem eigenen Kampfgeist und ein bisschen auch Fortuna zu verdanken. Luis Osswald, Eugen Tripolsky (gegen den deutschen U14-Meister), Hans Moors, Norbert Bruchmann, Achim Heller, André Lupor und Stefan Arndt sorgten für die Punkte der Gäste.

Lippstadt - SG EN – Süd 3,5:4,5

Niederkasel - Dortmund II 4:4

Letmathe - Kamen 5:3

Elberfeld - Oberhausen 4,5:3,5

Münster II - Erkenschwick 2,5:5,5

Die Tabelle

1. Oberhausen 13 38

2. Letmathe 12 42

3. Lippstadt 9 33,5

4. Erkenschwick 8 34

5. Niederkassel 8 30

6. SG EN-Süd 8 27,5

7. Dortmund II 6 31,5

8. Kamen 6 29

9. Elberfeld 5 28

10. Münster II 5 26,5