Kein Pokal und kein Eintrittsgeld

Drei Pokal-Endspiele in Folge, in der Hasper Bezirkssportanlage war am Himmelfahrts-Tag an spannendem Fußball kein Mangel. Wobei die jeweiligen Final-Teilnehmer dafür zuständig waren, Eintrittsgelder zu kassieren. Die Herren von Hasper SV und TSG Herdecke und die Frauen von Westfalia Hagen und Blau-Weiß Voerde taten dies, die Altherren von Fichte und Hagen 11 entschieden sich nach vorheriger Absprache dagegen.

Wobei in der Abteilung der Eilper nicht alle gut fanden, dass man neben dem Pokal - die Elfer waren deutlich überlegen - auch eine mögliche Einnahme abgeben musste. Doch die Fichte-Oldies hatten bei ihrem Anhang schon zuvor für den gemeinsamen Bus und das anschließende Grillen kassiert - und wollten dies für den Eintritt verständlicherweise nicht noch mal tun. Was den Nebeneffekt hatte, dass die alle Spiele kostenfrei sehen konnten, die schon morgens beim Altherren-Finale da waren. Wenn es denn am sonnigen Vatertag ein hartgesottener Fußballfreund überhaupt so lange ausgehalten hat . . . Axel Gaiser