Kampflos Sieg und Niederlage für Hohagen

Zwei Spiele, zwei Punkte: Achim Dahlmann, die Nummer eins des Herren 50-Verbandsligisten RW Gevelsberg.
Zwei Spiele, zwei Punkte: Achim Dahlmann, die Nummer eins des Herren 50-Verbandsligisten RW Gevelsberg.
Foto: Michael Scheuermann

Ennepe-Ruhr..  In den WTV-Ligen haben einige Mannschaften den Spielbetrieb aufgenommen – mit unterschiedlichen Erfolgen.

Westfalenliga

TC GW Silschede – TC Unna 3:3. Für die hochklassige Garde aus dem Gevelsberger Höhendorf begann die Saison mit einem Remis. Sowohl nach den Einzel- als auch nach den Doppelspielen gab es jeweils eine „Punkteteilung“.

Einzel: Michaela Kämper – Ute Kaiser 0:6, 4:6; Helga Bortz – Sabine Lietz 6:4, 6:1; Ute Spigiel – Ulrike Menne 6:2, 6:1; Ilona Greiff – Erika Wirminghaus 5:7 4:6.

Doppel: Kämper/Konze – Kaiser/Menne, 6:2, 6:4; Spigiel/Greiff – Lietz/Markowski 3:6, 6:4.

Verbandsliga

TC GW Silschede – Bielefelder TTC 3:6. Bereits nach den Einzelspielen waren die Weichen auf Niederlage eingestellt. Richtig spannend machte es das Doppel mit Dirk Karthaus und Eric Münter, das sich erst im Tiebreake mit 10:12 geschlagen geben musste.

Einzel: Stefan Steinbach – Markus Theine 5:7, 2:6; Martin Navratil – Dominik Wehler 6:1, 6:4; Frank Grave – Thomas Köhle 2:6, 1:6; Dirk Karthaus – Frank Höschele 1:6, 3:6; Eric Münter – Christian Spornitz 6:2, 7:6; Michael Pfleging – Andreas Biermann 2:6, 1:6.

Doppel: Navratil/Pfleging – Theine/Spornitz 2:6, 1:6; Steinbach/Luszas – Wehler/Wehler 6:4, 6:3; Karthaus/Münter – Köhle/Biermann 4:6, 7:6, 10:12.

TC RW Greven – TC RW Gevelsberg 3:6. Die Gevelsberger schreiben weiter an ihrer Erfolgsstory – die sie im vierten Jahr in Kombination mit dem TC BW Schwelm sowohl in der Halle als auch jetzt auf dem Feld fortsetzen. Kurios: Jürgen Hohagen gewann und verlor jeweils kampflos.

Einzel: Stephan Maurer – Achim Dahlmann 0:6, 2:6; Uwe Damerau – Ulrich Steinbach 3:6, 0:6; Lothar Denecke – Georg Molineus 1:6, 0:6; Ulrich Hannemann – Thomas Gross 1:6, 2:6; Burkhard Sprakel – Bertram, Thomas 6:3, 6:4; Christian Drees – Jürgen Hohagen kampflos 0:1.

Doppel: Damerau/Hannemann – Dahlmann/Steinbach 2:6, 0:6; Maurer/Drees – Molineus/Gross 2:6 4:6; Denecke/Sprakel – Bertram/Hohagen kampflos 1:0.

TG Gahmen – TC RW Gevelsberg 6:3. Nach den Einzeln bestand noch Hoffnungen auf einen Auswärtserfolg zum Saisonauftakt, als die Gevelsbergerinnen zum 3:3 ausgleichen konnten. Zumal das Doppel mit Christina Baltin und Jacqueline Jendyk erst im Tiebreak verlor.

Einzel: Anja Lukaschek – Julia Baltin 6:0, 6:0; Kirsten Allmann – Christina Baltin, Christina 3:6, 5:7; Elke Krampe – Heike Kirschner-Bolte 6:2, 6:0; Heike Jordan – Jacqueline Jendyk 6:1, 6:1; Heike Riediger – Kirsten Bieker, 3:6, 3:6; Elena Hegemann – Ilona Fischer 3:6, 5:7.
Doppel: Lukaschek/Allmann – J. Baltin/Kirschner-Bolte 6:1, 6:0; Krampe/Jordan – Chr. Baltin/Jendyk 7:5, 5:7, 10:6; Riediger/Hegemann – Bieker/Fischer 6:3 6:4

So geht’s weiter

Samstag, 9. Mai, 13 Uhr

Herren 30: BW Schwelm – SG Hagen

Damen 55: Rotthausen – GW Silschede

Verbandsliga

Samstag, 9.Mai, 13 Uhr

Herren 30: Halden 2000 – GW Ennepetal

Herren 40: TC Herford – GW Silschede

Damen 40: RW Gevelsberg – Halterner TC

Damen 55: STK Arnsberg – GW Silschede II

Damen 60: BW Schwelm – Freigrafendamm

Donnerstag, 14. Mai, 10 Uhr

Herren 50: RW Gevelsberg – TSG Sprockh.