In 105-jähriger Vereinsgeschichte steigt FC Wetter erstmals in die Landesliga auf

Der FC Wetter steigt mit einem 3:0-Sieg gegen die SG Hemer in die Fußball-Landesliga auf.
Der FC Wetter steigt mit einem 3:0-Sieg gegen die SG Hemer in die Fußball-Landesliga auf.
Foto: Valentin Dornis

Ennepe-Ruhr..  Kein Halten mehr gab es nach dem Abpfiff. Spieler, Betreuer und Anhänger des FC Wetter liefen schon während des Schlusspfiffs auf den Rasen und feierten ausgelassen.

Denn der FC Wetter ist mit einem 3:0-Sieg gegen die SG Hemer vorzeitig in die Fußball-Landesliga aufgestiegen. Bei der ausgelassenen Feier nach dem Abpfiff gab es Bier- und Sektduschen für jeden, der in der Nähe war – auch mitgereiste Fans konnten den ausgelassenen Spielern nicht entkommen. Die hatten ihren Spaß, so auch Thomas Ludwig: „Das ist mein erster Aufstieg, und es ist einfach geil.“ Der ehemalige Ennepetaler Franklin Enow hatte den FCW die 1:0-Führung gebracht (50.). Ferner trafen Serdal Dogan (80.) und Burak Aygün (86.). „Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, lautete die Aufschrift auf dem T-Shirt von Trainer Marco Slupek. Kein Wunder: Gemeinsam mit seinem Co-Trainer Fatih Esbe und einem großen Betreuerstab schrieb er Vereinsgeschichte. Denn der FC Wetter konnte in den 105 Jahren seines Bestehens noch nie eine Mannschaft in die Landesliga schicken. Dass das nun schon drei Spieltage vor Schluss gelang, sorgte für einige Erleichterung beim FC Wetter