Huwald jetzt kaum noch abzufangen

Foto: WP

Ennepe-Ruhr..  Der Kampf um die Torjägerkanone der heimischen Amateurfußballer scheint entschieden. Der souveräne Spitzenreiter Michael Huwald (BW Voerde) blieb zwar diesmal ohne Torerfolg. doch das Polster auf den ersten Verfolger. Sascha Römer (SpVg Linderhausen), der einmal erfolgreich war, beträgt vor den letzten beiden Spieltagen satte sieben Treffer. Das scheint uneinholbar. Einziger Doppeltorschütze des Wochenendes war Römers Teamkollege Patrick Franke, der aber mit jetzt 16 Treffern im Mittelfeld rangiert.

32 Tore: Michael Huwald (BW Voerde).

25 Tore: Sascha Römer (SpVg Linderhausen).

22 Tore: Christian Calenberg (SCO II).

19 Tore: Delwar Alsolivany (VfB Schwelm)

18 Tore: Sebastian Schmidt (SpVg SW Breckerfeld), Malte Eißing (SCO II).

17 Tore: Marc Kiewitt (RW Rüggeberg)

16 Tore: André Owenier (VfB Schwelm)

Patrick Franke (SpVg Linderhausen)

13 Tore: Yannick Traub (RW Rüggeberg), Sinan Akbaba (BW Voerde)

12 Tore: Ole Höfinghoff (RW Rüggeberg), David Kriz (TuS Ennepetal II), Muhidin Ramovic (SC Obersprockhövel), Dogan Söylemez (VfB Schwelm, zuvor Ararat Gevelsberg)

11 Tore: Antonio Galisteo (TSG Sprockhövel II), Joe Niederhuxel (Hiddinghauser FV)

10 Tore: Malte Lobeck (TuS Haßlinghausen), Abderrahman Chaoui (VfB Schwelm, zuvor Ararat Gevelsberg)